Adam Sandler in Netflix-Sportfilm "Hustle“: Giraffe auf Rollschuhen

In "Hustle“ spielt Adam Sandler einen abgehalfterten Basketball-Scout auf der Suche nach einem neuen Talent – und ist in Topform

Adam Sandler spricht eine amerikanische Wahrheit gelassen aus: „Ich hasse Fußball!“ Denn die Amerikaner lieben bekanntlich nicht Fußball, sondern Basketball.

Wer Basketball liebt – und Adam Sandler! – hat einen erfreulichen Netflix-Abend vor sich. Im Film „Hustle“ spielt Sandler den ausgelaugten Basketball-Scout Stanley Sugarman, der sich Tag und Nacht – getrennt von seiner Familie – auf der Suche nach dem nächsten Basketball-Star befindet. Als er auf Mallorca einen unbekannten Spieler namens Bo Cruz (verkörpert von NBA-Player Juancho Hernangómez) aufgabelt, weiß er: Er hat einen Champion gefunden. Aber nicht alle sind von dem neuen  Talent überzeugt („Sieht aus wie eine Giraffe auf Rollschuhen“).

„Hustle“ schreibt den Sportfilm à la „Jerry Maguire“ keineswegs neu; insofern bleibt die Handlung vorhersehbar, aber schön im Detail. Der kleine Sandler als abgehalfterter Coach, der dringend eine zweite Chance braucht, und sein gebranntes Basketball-Riesenbaby, bürgen für ein seelenvolles Sportteam. Queen Latifah als Stanleys Frau und (neben Hernangómez) noch eine Menge andere professionelle Spieler und Trainer aus dem Basketball-Umfeld verstärken das authentische Feeling.

 

Hartes Basketball-Training in Netflix-Sportfilm "Hustle"

©Scott Yamano/Netflix
Alexandra Seibel

Über Alexandra Seibel

Alexandra Seibel schreibt über Film, wenn sie nicht gerade im Kino sitzt.

Kommentare