Tissa Fontaneda: Ihre Taschen begeistern auch Spaniens Königin Letizia

Die Designerin mit österreichischen Wurzeln kreiert Taschen in Blasen-Optik – ein Gespräch über Promis, Fleiß und Heimat.

"Weine nicht, kauf dir eine Tasche und komm drüber hinweg“, wusste schon US-Sängerin Fergie. Frauen und ihre Handtaschen, eine lebenslange Liebesbeziehung.

Und besonders edle (mit außergewöhnlicher Blasen-Optik auf Nappa-Leder) macht die spanische Designerin Tissa Fontaneda, die ja eigentlich österreichische Wurzeln hat. Sie ist nämlich die Tochter von Burgschauspielerin Ina Duscha (85).

Designerin Tissa Fontaneda

©Kurier/Gerhard Deutsch

„Und mein Großvater hatte damals in der Steiermark eine Gerberei. Den Geruch habe ich noch im Sinn. Von früh auf war das Konzept Leder immer irgendwie in meinem Gehirn“, erzählt sie im Interview.

Royals wie Königin Letizia, Polit-Größen wie Theresa May oder Hollywood-Stars wie Jennifer Garner tragen ihre Modelle.

Königin Letizia von Spanien

©Alex Cid-Fuentes / Action Press / picturedesk.com/Alex Cid-Fuentes/Action Press/picturedesk.com

„Besonders stolz bin ich, dass auch Cate Blanchett eine Tasche von mir besitzt, weil sie eine unglaublich tolle Frau und eine wundervolle Schauspielerin ist. Sie hat sich die ganz alleine gekauft. Und so soll es sein“, sagt Fontaneda, für die die richtige Tasche jedes Outfit aufpeppen kann.

Ihr geht es um „Ästhetik, um Qualität, um Individualität.“ Man könne sich für wenig Geld schick machen, aber das Accessoire sollte immer top sein. „Bei Taschen ist es ja oft so wie bei einem Auto. Sie tragen eine Tasche und wollen damit etwas darstellen. Ich möchte aber, dass man meine Taschen kauft, weil man sie einfach nur schön findet.“

©Kurier/Gerhard Deutsch

Um so erfolgreich zu sein, ist vor allem eines wichtig: harte Arbeit.

„Man muss eine dicke Haut haben, klein anfangen und auf die Kosten schauen, damit man sich nicht übernimmt. Langsam aufbauen, an sich selber glauben und nicht immer reinreden lassen.“

Zu Österreich hat die sympathische Designerin nach wie vor viel Bezug. „Ich fühle mich hier zu Hause. Die Liebe gehört wirklich Österreich. Sie haben ein fantastisches Land, Sie haben noch Sensibilität für Kultur und die Natur. Sie können stolz auf Ihr Land sein, finde ich, wenn man den Rest von Europa ansieht. Wir sind auch viel in Tirol.“

Ihre Taschen gibt's übrigen auch im Wiener Shop "modapiu" in Hietzing. modapiu.at

Lisa Trompisch

Über Lisa Trompisch

Kommentare