Carrie Bradshaws Markenzeichen feiert großes Comeback in Paris

Egal ob am Revers oder mitten auf der Brust: Der "Sex and the City"-Charakter liebte große Blüten als Accessoire.

Von der ersten Staffel Ende der 90er bis zur Neuauflage dieses Jahr: Sarah Jessica Parkers Charakter Carrie Bradshaw lief gerne mit großen Ansteckblumen herum oder trug T-Shirts, die komplett aus Blüten bestanden. Anfang der 2000er sah man dieses Mode-Phänomen auf den Straßen von New York und London ständig, sogar einige Wienerinnen trauten sich über den Trend. 

Sarah Jessica Parker in einem typischen Carrie-Outfit am Set von "Sex and the City"

©Michel Dufour/WireImage

Jetzt greifen einige Designer den Trend wieder auf. Auf den Laufstegen von Paris zeigten Häuser wie Rochas, Dries van Noten oder Acne Studios jede Menge an dreiminsionalen Blüten. 

Rochas Spring/Summer 2023

©Peter White/Getty Images

Rochas Spring/Summer 2023

©Kristy Sparow/Getty Images

Bei Rochas sah man Halsschmuck mit großen Blütenelementen, sie wurden aber auch kreativ als riesige Manschetten bei Blusen eingesetzt. 

Acne Studios Spring/Summer 2023

©Victor VIRGILE/Gamma-Rapho via Getty Images

Bei Acne Studios sah man die Blüten als Art Nipple-Cover, aber auch als Gürtelbesatz. Besonders originell: Der Gürtel wird in diesem Outfit direkt auf der Haut getragen, das dekonstruierte Kleid gibt den Blick auf eine Rose frei. 

Besonders Carrie-like? Die Designs von Dries van Noten. Hier sieht man riesige Seidenblüten seitlich am Hals. 

Dries van Noten, Spring/Summer 2023

©Francois Durand/Getty Image

Es muss aber nicht immer nur Rosa oder Rot sein. Auch in schlichtem Grau auf einer relativ maskulinen Sakko-Silhouette verleihen die Blütenmotive einen femininen Touch.

Dries van Noten, Spring/Summer 2023

©Victor VIRGILE/Gamma-Rapho via Getty Images
Sandra Keplinger

Über Sandra Keplinger

Digital Producer bei freizeit.at. Die gelernte Fotografin liebt alle Themen rund um Ästhetik. Sie arbeitete als Foto- und Modechefin beim WIENER, schrieb über das Mode-Business in der DIVA und war zuletzt CvD bei Falstaff LIVING.

Kommentare