The Queen in books: Welche Biografien man kennen sollte

Wer Elizabeth II. näher kennen lernen möchte: Es gibt tausende Seiten toller Bücher über die verstorbene Monarchin.

Wer die britische Königsfamilie und ihr verstorbenes Oberhaupt besser kennenlernen möchte, kann das über die Klatschspalten tun. Oder aber man greift zum Buch. Kaum eine Familie ist öffentlich so durchleuchtet worden wie die Windsors. Wer sich vertiefen möchte, findet hier eine Liste von Büchern, die man gelesen haben sollte:

Begleitbuch zu "The Crown"

©verlag

Der Star unter den Biografen

Der Star unter den Queen-Biografen ist sicher der britische Historiker Robert Lacey. Er hat im Jahr 1977 die wegweisende Biografie von Elizabeth II. geschrieben: Das Buch „Majesty“ (nur auf englisch lieferbar) legte den Grundstein für sein Laceys prägende Rolle als Monarchen-Kenner. Zu internationalem Ruhm gelangte er als Berater der Netflix-Serie „The Crown“, die sich mit dem Leben der Queen beschäftigt. Zur zweiten Staffel gab er das „offizielle Begleitbuch“ heraus, das auch auf deutsch erhältlich ist.

Es beleuchtet die frühen Jahre der Queen von 1947-1955: Die noch unerfahrene Königin muss sich konstant den Anfeindungen machthungriger Kontrahenten widersetzen. Sie kämpft sich durch ein Netz von Intrigen während sie zugleich eines der mächtigsten Länder der Welt durch eine schwierige Zeit leiten muss.

©Verlag

Die Kennerin: Sally Bedell Smith

Eine ebenfalls bedeutende Biografin ist die amerikanische Journalistin Sally Bedell Smith. Sie veröffentlichte die Biograife „Elizabeth the Queen“ (nur auf Englisch), in der sie auf Basis von persönlichen Briefen, engen Freunden und Bekannten ein sehr persönliches Porträt der Queen verfasste.Bedell Smith veröffentlichte 2019 auch den Bestseller zum damaligen Thronfolger und heutigen Monarchen, Charles III. Die Biografie Prinz Charles. "Ein außergewöhnliches Leben" ist auch auf deutsch erschienen. Sie schlägt den Bogen von Charles’ einsamer Kindheit, als er darum kämpfte, die Erwartungen seines Vaters zu erfüllen, über seine schwierige Schulzeit, seine ersten Liebschaften, seine intellektuellen Beschäftigungen und unternehmerischen Aktivitäten und seine tragische Ehe mit Prinzessin Diana bis hin zur Wiedervereinigung mit seiner wahren Liebe Camilla.

©Verlag

Im Kleiderschrank der Königin

Für eines der bemerkenswertesten Bücher ist eine der engsten Mitarbeiterinnen der Monarchin zuständig. Angela Kelly lässt in "The Other Side of the Coin - The Queen, the Dresser and the Wardrobe" tief in den Kleiderschrank von Elizabeth II. blicken. Die persönliche Stylistin (im royalen Sprech würde sie wahrscheinlich Kammerzofe genannt) der Königin legte mit deren Einverständnis Zeugnis darüber ab, wie Queen Elizabeth zu ihren legendären Looks kam. Ihre Garderobe, ihre Juwelen und Anekdoten runden das Bild einer ungewollten Stilikone bis ins hohe Alter ab. Nur auf Englisch.

©Verlag

Blick von außen

2011 hat der London-Korrespondent der Welt mit „Elizabeth II.“ eine umfassende Biografie ihrer Majestät veröffentlicht. Das Buch spannt einen großen Bogen von der jungen Krönung bis zu den Boulevardschlagzeilen der jüngeren Gegenwart, mit der ihre Familie stets die Welt in Atem hielt.

Philipp Wilhelmer

Über Philipp Wilhelmer

Debatte, Kultur und Medien. Ist mit mehrplatz.kurier.at damit beschäftigt, die Lebenswelten von Migrantinnen und Migranten in neues Licht zu rücken.

Kommentare