Schau, die Sterne: Die besten Apps und Gadgets

Es gibt viele Gründe, in die Sterne zu blicken. Die kalten, klaren Nächte bis zum Jahreswechsel sind der ideale Zeitpunkt dafür.

Während die partielle Mondfinsternis am 19. November sich nur kurz zeigt, gibt es bis Weihnachten einen Reigen an Sternschnuppennächten über Österreich. Im November sind die Meteorschauer der Leoniden besonders gut zu sehen. Darauf folgen die Geminiden um den 13. Dezember – und das mit bis zu 120 Meteoren pro Stunde. In der Nacht auf den 23. Dezember gibt es die Ursiden zu bewundern. Einiges im Blickfeld stammt aber mittlerweile vom Menschen: so auch die Satellitenstraße von Elon Musks Starlink, die oft auch in Österreich klar erkennbar ist. Sie zieht sich wie eine gerade Lichterkette über den Nachthimmel und zielt darauf ab, den weltweiten Internetempfang zu erweitern.  Mit der richtigen Ausrüstung sieht man noch mehr: Apps helfen dabei, Himmelskörper zu identifizieren, spezielle Ferngläser sind immer und überall für den Weitblick mit dabei und Astronomie-Digitalkameras schaffen es, die Ereignisse der Nächte einzufangen und mit anderen zu teilen. Hinaufschauen lohnt sich!

Stellarium Mobile

Eine minimalistische Benutzeroberfläche, die Möglichkeit, ins All zu zoomen und 3-D-Visualisierungen zeichnen „Stellarium Mobile“ für iOS und Android aus. Nebenbei: Es lassen sich auch Teleskope damit steuern! 

Stellarium Labs

Stellarium Mobile

kostenlos

Zur App

Sky Live

iPhone-Nutzer können mit „Sky Live“ die Bedingungen zur Sternbeobachtung abrufen – das Wetter, die Lichtverschmutzung, die Helligkeit des Mondes und natürlich die Positionen der Himmelskörper werden dabei berücksichtigt.

Vito Technology Inc.

Sky Live

kostenlos

Zur App

ISS on Live

Bei der App „ISS on Live“ für Android dreht sich alles um die International Space Station. Live-Bilder aus dem All von Bord der ISS, die genaue Position der Raumstation und Benachrichtigungen, wenn die ISS sichtbar ist, sind inkludiert. 

PoliLabs

ISS on Live

kostenlos

Zur App

Nightshift

Mit „Nightshift“ für Android wird die Sternenbeobachtung ein Kinderspiel: Die App hilft dabei, das Wetter vorherzusagen, die Konditionen einzuplanen und gibt Infos darüber, welche Himmelsereignisse bevorstehen. 

Waddensky Astronomy

Nightshift

kostenlos

Zur App

Sky Safari

Das Taschenplanetarium „SkySafari“ hilft dabei, Planeten schnell zu identifizieren. Einzigartig dabei: Im Zeitreise-Modus kann man sehen, wie der Himmel am selben Ort in der Vergangenheit ausgesehen hat. Kostenlos für iOS und Android. 

Simulation Curriculum Corp.

Sky Safari

ab € 4,99

Zur App

Night Sky 

Am iPhone und iPad  kann man mit „Night Sky“ Sternennächte planen und begleiten. Nahezu zwei Milliarden Himmelskörper sind in der App abrufbar, und Benachrichtigungen sorgen dafür, dass man nie ein Lichtspektakel verpasst.

iCandi Apps Ltd.

Night Sky

kostenlos

Zur App

NASA

Die kostenlose „NASA“-App bietet Einblick in die Weltraummissionen der USA. Livestreams von der ISS, Satellitenkarten und viel Bildmaterial von aktuellen Missionen sind auf Android und iOS abrufbar.

NASA

NASA

kostenlos

Zur App
Patrick Wollner

Über Patrick Wollner

Patrick Wollner schreibt seit 2006 die wöchentliche Kolumne "up2date" über Technologie in der KURIER-freizeit.

Kommentare