Entwickler*innen testen immer wieder neue Funktionen in der Beta-Version.

So seht ihr, ob ihr auf WhatsApp blockiert wurdet

Man schreibt einige Nachrichten, aber es kommt keine Reaktion? Dann kann es sein, dass man blockiert wurde.

Um herauszufinden, ob ihr blockiert wurdet, gibt es bei WhatsApp keine direkte Anzeige oder Mittelung. Trotzdem gibt es einige Hinweise, die darauf hindeuten, dass euch das Gegenüber blockiert hat. Wir zeigen, welche Anzeichen des Messangers einen aufhorchen lassen sollten.

Haken fehlt - wurde ich blockiert?

Beim Verschicken von Nachrichten, erscheinen in der Regel immer zwei graue Haken – wenn man die Lesebestätigung eingeschaltet hat, färben sich diese auch blau, sobald das Gegenüber die Nachricht gelesen hat. Solltet ihr jedoch nur einen Haken sehen, so ist die Nachricht nicht beim Empfänger eingegangen. Auch das kann ein Indiz sein, dass man blockiert wurde.

Wenn die Nachrichten nicht mehr durchkommen und ihr es via WhatsApp-Call probiert, jedoch außer Läuten niemand abhebt, kann das ebenfalls ein Hinweis darauf sein.

Kein Profilbild

Ihr seht normalerweise immer das Profilbild eures Kontaktes - und auf einmal ist es weg? Dann wurdet ihr wahrscheinlich blockiert. Denn die andere Option wäre, dass euer Gegenüber das Bild entfernt hat. Das machen wohl die wenigsten einfach so. Genauso verhält es sich mit dem Status anderer Personen: wenn ihr diese nicht sehen könnt, kann das durchaus daran liegen, dass euer Gegenüber die Blockieren-Taste gedrückt hat.

Gruppen erstellen

Jetzt kommen wir zum treffsichersten Punkt auf unserer Liste: dem Gruppenchat. So sehr wir ihn oft verfluchen, wenn es darum geht herauszufinden, ob ihr blockiert wurdet, hilft euch die WhatsApp-Gruppe. Wenn es euch nicht möglich ist, eine Person in einen Gruppenchat einzuladen, wurdet ihr ziemlich sicher blockiert.

Kommentare