Frau in Strumpfhose

Strumpfhosen richtig (im Tiefkühler) pflegen

Nur einmal getragen und schon hat die Strumpfhose eine Laufmasche? Mit diesen Tipps haben Sie länger Freude daran!

Falsches Waschen ist neben dem Hängenbleiben mit Schmuckstücken oder eingerissenen Nägeln der häufigste Grund für Löcher in der Strumpfhose. Bei Varianten aus Kunstfasern sollte die Maximaltemperatur von 40 Grad im Hand- oder Wollwaschgang nicht überschritten werden. Aufwendiger, aber noch sanfter zum Nylon ist die Reinigung per Hand im Waschbecken. Auf Weichspüler unbedingt verzichten, da dieser die Faser schädigen kann.

Trick, um Laufmaschen bereits vor dem ersten Tragen vorzubeugen: Das Material ein wenig anfeuchten und in einem Plastikbeutel über Nacht in den Tiefkühler geben. Durch die niedrige Temperatur werden die Fasern widerstandsfähiger.

Kommentare