Frauen schlafen besser neben Hunden als neben Männern oder Katzen

Neben wem schlaft ihr am besten in der Nacht? Eine Studie klärt auf, wer für Frauen der perfekte Schlafpartner ist.

Schlaf ist nicht immer selbstverständlich, vor allem mit unruhigen Schläfern im eigenen Bett. Vielleicht wacht man regelmäßig mit einem großen, lebendigen Fellknäuel auf dem Kopf auf oder man wird vom Hin- und Herwälzen des Partner beinahe aus dem Bett geworfen. Also wer ist dann der beste Schlafpartner? Eine Studie hat genau das an Frauen untersucht, die Ergebnisse sind ebenso überraschend wie witzig.

Hier mehr lesen: Besser schlafen mit der "10-3-2-1-0-Formel"

In einer Studie über Schlafqualität des Canisius College in New York untersuchte das Forschungsteam die Wahrnehmung des eigenen Schlafverhaltens von 962 US-amerikanischen Frauen. Darunter befanden sich sowohl Frauen mit Hunden, als auch mit Katzen oder einem Partner. Die Ergebnisse sind überraschend: Hunde gehen als eindeutige Gewinner aus diesem Rennen hervor. Denn Hundebesitzerinnen berichteten, dass ihre Vierbeiner den Schlaf viel weniger unterbrechen oder erschweren würden als Männer oder Katzen. Außerdem wurden sie von den Teilnehmerinnen mit mehr Sicherheit und Komfort in Verbindung gebracht als beispielsweise Katzen. Letztere wiederum wurden als ebenso schlafstörend eingestuft wie männliche Partner im Bett.

Haustiere können, wie frühere Studien beweisen, tatsächlich einen positiven Einfluss auf den Schlaf haben. Obwohl die wissenschaftlichen Meinungen hier auseinandergehen, sind viele Wissenschaftler der Meinung, dass Haustiere allgemein Stress reduzieren und der Schlaf davon ebenso profitiert. Umso seltsamer erscheint der klare Unterschied zwischen Katzen und Hunden, der in der Studie offensichtlich wird. "Der Unterschied zwischen Hunden und Katzen ist nicht verwunderlich, da die längsten Schlafperioden von Hunden oft eher mit denen eines Menschen übereinstimmen als die von Katzen", meint Dr. Christy Hoffman, leitende Forscherin der Studie, gegenüber Healthline. Wer es sich also aussuchen kann: Hunde sind anscheinend am besten geeignet, sich mit uns ein Bett zu teilen.

Über Jennifer Sandhagen

Kommentare