Der "König des Frühstücks“: Koch Bill Granger im Alter von 54 Jahren verstorben

Der einflussreiche Koch der australischen Brunch-Szene gilt als Erfinder des Avocado-Toasts. Weltweit würdigen Kollegen nun den Verstorbenen.

Der 25. Dezember war ein schwarzer Tag für die Gastronomie-Szene, denn der beliebte Koch Bill Granger ist tot. Die Nachricht wurde am Montag, den 27. Dezember, auf seinem Instagram-Account geteilt. In dem Beitrag war zu lesen: "Mit großer Trauer gibt die Familie von Bill Granger bekannt, dass er am 25. Dezember im Alter von 54 Jahren verstorben ist. Der engagierte Ehemann und Vater starb friedlich im Krankenhaut mit seiner Frau Natalia Elliott und seinen drei Töchtern Edie, Inès und Bunny an seinem Bett in ihrer Wahlheimat London.“

➤ Hier mehr lesen: Almkulinarik vom Fernsehkoch

Geboren wurde Granger 1969 in Melbourne. Nach einem abgebrochenen Kunststudium eröffnete er mit nur 24 Jahren sein erstes Lokal: Das Café Bills in Darlingshurst. Dieses verhalf dem Koch zu seinem Erfolg und den heutigen Titel als "König des Frühstücks“. 

Seine berühmtesten Speisen sind die flauschigen Ricotta-Hotcakes mit Wabenbutter, Maiskrapfen mit Avocado-Salsa und natürlich das Avocado-Toast.

Seine Frau Natalie und er haben bis zu seinem Tod gemeinsam 15 Restaurants auf der ganzen Welt geführt. Auch seine Kochbücher wurden ein Erfolgsschlager. Alle 14 Stück gelten als Bestseller. 

Bestürzte Kollegen

Sein Tod sorgte für Bestürzung unter seinen Kollegen. Fernsehkoch Jamie Oliver meldete sich mit ein paar verabschiedenden Worten: "Das sind niederschmetternde Neuigkeiten, ich bin so traurig, das zu hören, was für ein Mann er war….ein wunderbarer Mensch, eine freundliche, ruhige Seele. Ich habe alles bewundert, was er repräsentierte. Ich erinnere mich an das erste Mal, als ich ihn vor vielen Monden traf, er hätte nicht netter sein können und sein Essen so gut. Ich sende seiner ganzen Familie so viel Liebe.“

Auch die britische Köchin Nigella Lawson verlor ein paar letzte Worte über ihren Kollegen: "Es bricht mir das Herz, das zu hören. So grausam.“

Granger hinterlässt seine Frau Natalia Elliott und ihre drei Tochter Edie, Inès und Bunny. 

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare