Juan Amador erhält wieder drei Sterne vom "Guide Michelin"

Sterneregen für heimische Top-Gastronomie: Der Restaurantführer zeichnete auch andere heimische Restaurants aus.

Es war der Aufreger der Gastroszene: Als 2019 erstmals ein österreichisches Restaurant vom "Guide Michelin" mit der Höchstwertung von drei Sternen bedacht wurde, war dies ausgerechnet Juan Amador. Ein Deutscher mit spanischen Wurzeln. Und erst seit drei Jahren in Wien kochend. Angemerkt wurde auch, dass der Guide Michelin (Deutschland-Redaktion) seit einigen Jahren keine Österreich-Ausgabe mehr produziert, sondern lediglich die Städte Wien und Salzburg berücksichtigt.

Qualitativ und hochwertig

Zuvor hatte er mit seinen Lokalen in Deutschland ebenfalls bereits drei Sterne zugedacht bekommen. Spitzenkoch Amador konnte sich jedenfalls auch in Österreich an der Spitze halten: Auch im neuen Guide Michelin 2022 konnte er seine drei Sterne behaupten. Er bleibe "unangefochten Spitzenreiter in der Branche", erklärten die Michelin-Tester ihre Entscheidung. So habe er das  "Niveau dank seines starken Engagements für eine qualitativ hochwertige Küche" bestätigen können. Erwähnt werden aber nicht nur die typischen Amador-Gerichte wie sein "Signature Dish", die Mieral Taube.

©Kurier/Gilbert Novy

Auch das Ambiente des Lokals in Wien-Döbling in einem Weinkeller mit Ziegelgewölbe wurde genannt.

Sterne-Regen für Österreich

Juan Amador ist zwar der am höchsten ausgezeichnete Koch im aktuellen Guide Michelin. Aber bei Weitem nicht der einzige Österreicher. Insgesamt wurden 17 heimische Restaurants mit Michelin-Sternen bedacht (die Liste finden Sie weiter unten).

Bemerkenswert darunter ist etwa der "grüne Stern", den das vegetarische Gourmet-Restaurant "Tian" mit seinem Küchenchef Paul Ivic diesmal erstmals verliehen bekam. Damit zeichnet der Gourmet-Guide Betriebe aus, die besonders nachhaltig arbeiten.

Die Spitzenrestaurants

Zwei Michelin-Sterne

Steirereck im Stadtpark (Wien)
Mraz & Sohn (Wien)
Konstantin Filippou (Wien)
Silvio Nickol
Gourmet Restaurant (Wien)
Ikarus (Salzburg)
SENNS.Restaurant (Salzburg)

Ein Michelin-Stern

SHIKI (Wien)
Apron (Wien)
Pramerl & the Wolf (Wien)
Tian (Wien) 
EDVARD (Wien)
aend (Wien)
Walter Bauer (Wien)
Pfefferschiff (Salzburg)
Esszimmer (Salzburg)
The Glas Garden (Salzburg)

Bib Gourmand Award
Der Preis wird für ein besonderes Preis-Leistung-Verhältnis vergeben.

Wien:
Mochi, DiningRuhm, MAST Weinbistro, Meierei im Stadtpark, Gasthaus Seidl, Vestibül
und Woracziczky

Salzburg:
Gasthof Auerhahn, Brandstätter sowie Reinhartshuber Im Gwandhaus

Ingrid Teufl

Über Ingrid Teufl

Redakteurin im Ressort Lebensart. Gesundheit, Wellness, Lifestyle, Genuss. Seit 1997 beim KURIER, Studium Geschichte/Publizistik, Germanistik, Politikwissenschaften [Mag.phil.] Mag Menschen, Landschaften und Dinge, die gut tun, gut schmecken, gut riechen, neu sind.....und darüber schreiben.

Kommentare