Wassermelonen-Quinoa-Salat mit gehobeltem Schafskäse

Wer gerade keine Wassermelone auftreiben kann, greift einfach nach einer Cantaloupe- oder Charentais-Melone.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 20 Min., Marinieren: 12 Std., Garen: 25 Minuten

Aufwand

mittel

Schwierigkeit

mittel

Zutaten

Portionen

2

Wassermelone

Sojasauce

Puderzucker

schwarze Quinoa

weiße Quinoa

Gemüsefond (ersatzweise Wasser)

Salz

Schafskäse (Feta)

ein paar Kapuzinerkresseblätter und -blüten (nach Belieben)

Zubereitung

1 / Von den Wassermelonenscheiben die Schale abschneiden, falls nötig auch noch vorhandene Kerne entfernen.

2 / In einem flachen Gefäß die Sojasauce und den Puderzucker verrühren, die Wassermelone darin einlegen und
ca. 12 Std. (am besten über Nacht) marinieren lassen.

3 / Dann die schwarze und weiße Quinoa nacheinander in einem Sieb heiß abbrausen und jeweils in einen kleinen Topf geben. Je 100 ml Gemüsefond dazugießen und leicht salzen.

4 / Aufkochen und die schwarze Quinoa bei kleiner Hitze abgedeckt 20–25 Min. garen, die weiße Quinoa ca. 15 Min. Gegarte Quinoa in dem Sieb abtropfen und auskühlen lassen.

5 / Die Wassermelone aus der Marinade nehmen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit dem abgekühlten Quinoa vermengen. Den Salat mit der Marinade und Salz abschmecken.

6 / Den Wassermelonen-Quinoa-Salat auf Tellern anrichten. Den Schafskäse mit einem Sparschäler in dicke Späne hobeln und auf dem Salat verteilen. Mit den Kapuzinerkresseblättern und -blüten garnieren.

©Graefe und Unzer Verlag / Anna Heupel

Schweigers Outdoorküche

Die besten Rezepte für Abenteurer und Feinschmecker
geschrieben von Franziska und Andreas Schweiger

Erschienen im Graefe und Unzer Verlag, erhältlich u.a. bei Amazon.de um € 28,90