Schokoladiger Rote-Rüben-Kuchen

Diese Torte ist ein zart schmelzender Traum für alle Schokoliebhaber. Und wegen der Roten Rübe darf man vielleicht sogar sagen, dass diese „Sünde“ nicht ungesund sein kann.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 60 Min.

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

1

Rote Rüben (gekocht und geschält)

Butter

dunkle Schokolade mit 70 % Kakao-Anteil

heißer Espresso

Eier

Mehl

brauner Zucker

ungesüßtes Kakaopulver

ungesüßtes Kakaopulver

Backpulver

Salz

Für die Garnitur habe ich 2 Scheiben rohe Rote Rüben im Dörrgerät getrocknet und zu Pulver zermahlen. Dieses kam dann zusammen mit Puderzucker auf den Kuchen. Wer die Rote Bete selbst kochen möchte, tut dies am besten mit einer Prise Salz im Wasser. Kochzeit je nach Größe: 30–50 Minuten.

Alessandra Dorigato

Zubereitung

1 / Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine runde Backform ( 24 cm) mit Backpapier auslegen.

2 / Rote Rüben mit einem Stabmixer fein pürieren.

3 / Butter in kleine Stückchen schneiden und mit der Schokolade in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen, ohne umzurühren. Kurz bevor die Schokolade vollständig geschmolzen ist, den heißen Espresso unterrühren. Schokolade vom Herd nehmen, gut verrühren und einige Minuten auskühlen lassen.

4 / Eier trennen. Eiweiß mit dem Mixer steif schlagen. Zucker nach und nach zum Eischnee geben und weiterschlagen, bis eine dichte Schneemasse entsteht. Eischnee zur Seite stellen. Dotter gleichmäßig verrühren. Dotter, Salz und das Rote-Rüben-Püree vorsichtig in die abgekühlte Schokomasse einrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und dazugeben. Zum Schluss den Eischnee zügig, aber mit Gefühl unterheben. Am besten geht das mit einem Teigschaber.

5 / Teig in die Backform füllen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen schieben. Temperatur auf 180 °C reduzieren und den Kuchen ca. 40 Minuten backen.

6 / Kuchen auskühlen lassen und erst nach 1 Stunde aus der Springform nehmen. Das Innere ist anfangs noch weich.

A Modo Mio von Alessandra Dorigato 

©Edition Raetia

A Modo Mio

Lieblingsgerichte und Küchengeschichten aus Italien von Alessandra Dorigato 

erschienen bei Edition Raetia

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Alessandra Dorigato

Alessandra Dorigato

Alessandra Dorigato ist in der Lombardei und im Trentino aufgewachsen – bei zwei großartigen Köchinnen: ihrer Mamma und ihrer Nonna. Seit dem Jahr 2000 lebt sie in Wien mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern.
Neben ihrer wöchentlichen Food-Kolumne für die Tageszeitung Der Standard (Online) kocht sie auch jeden Monat als Gast bei Studio 2 im österreichischen TV-Sender ORF 2. Ständig tüftelt sie an Rezepten für ihren Foodblog A Modo Mio: Dort findet man authentische Küche aus den verschiedenen Regionen Italiens und viele Geschichten, die damit verbunden sind. Alessandra veranstaltet Pasta-Workshops in Wien, wo sie neben den Kenntnissen der italienischen Küche auch ein wenig Dolce Vita vermittelt.

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.