Schokoladen-Drip-Cake von Véronique Witzigmann

Diese Torte ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern sieht mit einer einfachen Technik aus wie vom Meisterkonditor.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 90 Minuten Arbeitszeit, 20-25 Minuten Backzeit und 12 Stunden Kühlzeit gesamt

Aufwand

hoch

Zubehör

3 Springformen (20 cm Durchmesser), Ausstecher (7 cm Durchmesser), Spritzbeutel + Lochtülle (5 mm), Spritzflasche 

Zutaten

Portionen

1

Weizenmehl (W480)

Kakaopulver

Salz

Zartbitterkuvertüre

Weiche Butter

Zucker

Eier (M)

gemahlene Mandeln

gemahlene Walnüsse

Orangenmarmelade

Gelatine

Vollmilchkuvertüre

Schlagobers

Orangensaft

Speisestärke

Vollmilch

halbe Vanilleschote

Himbeeren

1. Teig

Weizenmehl (W480) - Kakaopulver - Salz - Zartbitterkuvertüre - weiche Butter - Zucker - Eier (M) - gemahlene Mandeln - gemahlene Walnüsse

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. In die Springformen jeweils Backpapier auf dem Boden einspannen und die Ränder mit Butter einfetten. Für den Teig Mehl, Kakaopulver und Salz in eine Schüssel sieben.

Die Kuvertüre hacken, in eine Metallschüssel geben und auf einem warmen Wasserbad schmelzen. Schüssel vom Wasserbad nehmen und Schokolade lauwarm abkühlen lassen.

Butter und Zucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handmixers gut cremig rühren. Dann nach und nach die Eier einarbeiten. Die Kuvertüre einfließen lassen, als Nächstes die Mehlmischung unterrühren. Zuletzt die Mandeln und die Nüsse unterheben. Den Schokoladenteig gleichmäßig auf die 3 Springformen verteilen und verstreichen.

Auf mittlerer Schiene im Ofen 20–25 Minuten backen. Formen aus dem Ofen nehmen, Kuchen auf einem Kuchengitter am besten über Nacht abkühlen lassen. Dann mit einem Messer am Rand der Formen entlangfahren, die Kuchen herausnehmen und das Backpapier jeweils abziehen. Ggf. die Oberfläche mit einer Tortensäge begradigen. Einen Boden auf eine Platte setzen. Aus den beiden anderen Böden jeweils in der Mitte einen Kreis von 7 cm ausstechen und beiseitelegen.

2. Bestreichen

Orangenmarmelade

Die Orangenmarmelade in einen Topf geben, erwärmen und durch ein feines Sieb in eine Schüssel passieren. Den Kuchenboden damit einstreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen und ebenfalls mit Orangenmarmelade bestreichen. Den dritten Boden darauflegen (nicht mehr mit Marmelade bestreichen) und Kuchen bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

3. Schokoladenmousse

Gelatine - Vollmilchkuvertüre - Zartbitterkuvertüre - Zucker - Eigelb - Schlagobers - Orangensaft

Für die Schokoladenmousse die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Die beiden Kuvertüren zerkleinern, in eine hitzebständige Schüssel geben und auf einem warmen Wasserbad schmelzen. Den Zucker mit den Eigelben ebenfalls in eine hitzebeständige Schüssel geben und auf einem warmen Wasserbad mit den Quirlen des Handmixers dickschaumig aufschlagen. Dann Schüssel vom Wasserbad nehmen.

50 g Schlagobers in einem Topf leicht erwärmen und mit einem Gummispatel in die Kuvertüre rühren. Die geschmolzenen Kuvertüren unter Rühren in die Ei-Zucker-Masse einlaufen lassen. Das restliche Obers in eine Schüssel füllen und mit den Quirlen des Handmixers steif schlagen.

Den Orangensaft in einem Topf leicht erwärmen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. 1 EL des geschlagenen Obers in die Gelatinemischung geben und diese in die Schokoladenmischung rühren. Zuletzt das geschlagene Obers unterheben. Die Schokoladenmousse auf ca. 32 °C abkühlen lassen und dann das Loch in der Mitte des Kuchens damit füllen. Kuchen mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Die restliche Mousse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kühl stellen.

©Volker Debus

4. Buttercreme

Speisestärke - Zucker - Vollmilch - Eigelb (M) - Vanilleschote - weiche Butter

Für die Buttercreme die Stärke mit 20 g Zucker, 50 ml Milch und dem Eigelb in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Die Vanilleschote mit einem Messer der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die restliche Milch mit dem restlichen Zucker, dem Vanillemark und der Schote in einen Topf geben und aufkochen. Die Vanilleschote wieder entfernen. Etwa die Hälfte der kochenden Milch unter Rühren mit dem Schneebesen in die Schüssel mit der Stärkemischung geben. Dann alles wieder zurück in den Topf gießen und so lange unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse eindickt. Die heiße Masse in eine flache Schale umfüllen, direkt mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.

Die Butter in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handmixers ca. 3–4 Minuten cremig aufschlagen. Die abgekühlte Vanillecreme mit dem Schneebesen aufschlagen. Löffelweise zu der Butter hinzufügen und gut verrühren. Die Torte mithilfe einer Palette rundum mit der Buttercreme einstreichen. Nochmals mindestens 2 Stunden kalt stellen.

5. Drip

Zartbitterkuvertüre - Schlagobers - Himbeeren

Für den Drip die Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Das Obers in einem Topf erwärmen und die Hälfte über die gehackte Kuvertüre gießen. Schokolade unter Rühren mit einem Holzspatel auflösen. Den Rest des Obers portionsweise dazugeben, bis eine homogene, eher dickflüssige, glänzende Kuvertüremischung entsteht. Mit einer Temperatur von ca. 33 °C in eine Spritzflasche füllen.

Mit der Spritzflasche am oberen Rand der gut gekühlten Torte entlanggehen und dabei die Kuvertüre so aufspritzen, dass Tropfen nach unten laufen.

Die Himbeeren waschen und vorsichtig trocken tupfen. Einen ausgestochenen Kuchenkreis mittig auf den Kuchen setzen und mit Himbeeren bedecken. Rundum mit kleinen Tupfen Schokoladenmousse verzieren. Die Torte kühl aufbewahren.

©Callwey Verlag
Süßes

Das große Backbuch von Véronique Witzigmann

Erschienen bei Callwey, erhältlich z. B. bei Amazon um € 45,-

Véronique Witzigmann entführt ihre Leser in die Welt der Torten, Törtchen und Tartes. Das große Backbuch vereint nicht nur bekannte Klassiker und Neuinterpretationen, sondern auch aktuelle Trends, Hintergründe zu wichtigen Zutaten und Teig-Theorie. Mit ausführlichen Erklärungen, wunderschönen Fotos und persönlichen Notfalltipps ist Witzigmann für große und kleine Backkünstler zu stelle.

Sandra Keplinger

Über Sandra Keplinger

Digital Producer bei freizeit.at. Die gelernte Fotografin liebt alle Themen rund um Ästhetik. Sie arbeitete als Foto- und Modechefin beim WIENER, schrieb über das Mode-Business in der DIVA und war zuletzt CvD bei Falstaff LIVING.