Pasta alla Norma

Dieses vegetarische Pastagericht ist schnell zubereitet und schmeckt dank Schafsricotta schön würzig.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 23 Min (Plus 30 Min Ruhezeit der Melanzan)

Kalorien

481 kcal

Schwierigkeit

leicht

Auf Sizilien wird erzählt, dass die Erfinderin dieses Gerichtes Donna Saridda D’Urso aus Catania war. An einem Abend im Jahr 1920 waren einige Prominente aus der Stadt in ihrem Haus eingeladen, darunter Schauspieler, Journalisten, Dichter und der Regisseur und Schriftsteller Nino Martoglio, der weithin als Feinschmecker bekannt war. Als Donna Saridda ihre selbstgemachte Pasta mit der Soße aus frischen Tomaten und Melanzani auftischte und Martoglio probierte, soll er ausgerufen haben: „Donna Saridda, chista é ‘na vera Norma!“ Frau Saridda, dies ist eine echte „Norma“! Alle waren sich einig, dass dieses Gericht wie Vincenzo Bellinis berühmte Oper ein wahres Meisterwerk ist.

Zutaten

Portionen

4

kleine Melanzani

Salz

Tomaten in Stücken (polpa di pomodoro, Dose)

frisches Basilikum

Knoblauchzehen

Olivenöl

Penne, Busiate oder eine andere pasta corta

reichlich Samenöl zum Frittieren

gesalzener Schafsricotta

Zubereitung

1 / Melanzani in ca. 1½ cm große Würfel oder in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Melanzani mit reichlich Salz bestreuen und etwa 30 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen (das Salz entzieht das Wasser). Vor dem Braten mit Küchenpapier trocken tupfen. 

2 / Tomaten, Basilikum und geschälte Knoblauchzehen auf niedriger Flamme ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Knoblauchzehen entfernen und die Soße durch ein Sieb passieren. Die Tomatensoße weitere 15 Minuten köcheln lassen, bis sie cremig eingedickt ist. Salzen und mit frischen Basilikumblättern und einem kleinen Schuss Olivenöl aromatisieren.

3 / Reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Nudeln darin bissfest kochen. 

4 / Währenddessen Melanzani in reichlich heißem Öl goldbraun frittieren, herausnehmen und auf Küchenpapier legen. Ein paar Esslöffel Nudelwasser in die Tomatensoße einrühren. 

5 / Nudeln abseihen, mit der Soße vermengen und auf Tellern mit den Melanzanischeiben oder -würfeln und reichlich geriebenem Ricotta anmachen. Mit einem Schuss Olivenöl und ein paar frischen Basilikumblättern garnieren.

A Modo Mio von Alessandra Dorigato 

©Edition Raetia

A Modo Mio

Lieblingsgerichte und Küchengeschichten aus Italien von Alessandra Dorigato 

erschienen bei Edition Raetia

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Alessandra Dorigato

Alessandra Dorigato

Alessandra Dorigato ist in der Lombardei und im Trentino aufgewachsen – bei zwei großartigen Köchinnen: ihrer Mamma und ihrer Nonna. Seit dem Jahr 2000 lebt sie in Wien mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern.
Neben ihrer wöchentlichen Food-Kolumne für die Tageszeitung Der Standard (Online) kocht sie auch jeden Monat als Gast bei Studio 2 im österreichischen TV-Sender ORF 2. Ständig tüftelt sie an Rezepten für ihren Foodblog A Modo Mio: Dort findet man authentische Küche aus den verschiedenen Regionen Italiens und viele Geschichten, die damit verbunden sind. Alessandra veranstaltet Pasta-Workshops in Wien, wo sie neben den Kenntnissen der italienischen Küche auch ein wenig Dolce Vita vermittelt.

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.