Karottenkuchen-Muffins, aufgebrezelt

Diese Karottenkuchen-Muffins passen perfekt auf den Ostertisch. Nicole Ott vom Café Himmelblau am Kutschkermarkt kreierte das Rezept speziell für euch.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 1 Stunde

Schwierigkeit

medium

Saison

Ostern

Zutaten

Portionen

12

Mehl (W480) glatt

Backpulver

Zimt

Haselnüsse, gerieben

Staubzucker

Sojamilch

neutrales Öl

Zitronensaft

Kristallzucker

große Karotte (für Dekor)

Orangensaft

Pistazien, gehackt

Zubereitung

1 / Für den Teig das Mehl mit dem Backpulver, dem Zimt und den Haselnüssen vermischen. In einer Schüssel den 100 g Staubzucker mit der Sojamilch und dem Öl mit den Quirlen des Handmixers verrühren, dann die Mehlmischung unterrühren. Die Karotten unterheben. Den Teig in die Muffinförmchen füllen. Das Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Muffins darin ca. 30 Minuten backen, bis ein in die Mitte gestecktes Holzstäbchen trocken herausgezogen werden kann.

2 / Für die Karotten-Garnitur den Zitronensaft mit dem Kristallzucker aufkochen lassen, dann die Karottenstreifen hinzufügen. Noch einmal 10 Sekunden köcheln lassen, dann vom Herd ziehen und auskühlen lassen.

3 / Für die Glasur den 75 g Staubzucker mit dem Orangensaft verrühren. Die Muffins mit der Orangenglasur glasieren und mit den Karottenstreifen und den Pistazien nach Lust und Laune belegen.

Über Nicole Ott