Jakobsmuscheln mit scharfen Bohnen, Tomatillo und Zitrusfrüchten

Jakobsmuscheln mit Zitrusfrüchten: Der Geschmack von Sonne, Meer und Urlaub am Strand.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 2 Stunden

Schwierigkeit

mittel

Jakobsmuscheln sind teuer, deshalb bereite ich sie mit etwas Erschwinglichem zu, das zusätzlich noch mehr Spaß beim Essen bringt. "Eine Dose Bohnen" entspricht ganz meiner Vorstellung von "Spaß", besonders wenn man die Bohnen in die Pfanne gibt, in der die Jakobsmuscheln gebraten wurden, und sie all diese irre köstlichen, salzigen Jakobsmuschelstückchen aufnehmen lässt, bevor sie auf in Scheiben geschnittene Zitrusfrüchte und Tomatillos gelöffelt werden (falls ihr noch keine gegessen habt: rohe Tomatillos sind eine Offenbarung).

Für mich ist dies hier ein komplettes Pfannengericht (es enthält Eiweiß und Kohlenhydrate), doch wenn ihr möchtet, könnt ihr natürlich noch Tortillas oder Reis dazu servieren.

Zutaten

Portionen

5

Tomatillos, von den Fruchthüllen befreit, abgespült und in dünne Scheiben geschnitten

Bio-Clementinen oder kleine Bio-Orangen, geschält, in dünne Scheiben geschnitten, Kerne entfernt

kleine grüne oder rote Chilischote, in dünne Ringe geschnitten, entkernt, wenn es weniger scharf sein soll

kleine Schalotte, in feine Ringe geschnitten

griechischer Joghurt (10 % Fett), plus mehr zum Servieren

frisch gepresster Limettensaft, plus mehr zum Würzen

Olivenöl, plus mehr zum Beträufeln

grobes Salz

schwarzer Pfeffer

ausgelöste Jakobsmuscheln, von den seitlichen Muskeln befreit

Rapsöl

Dose weiße Bohnen (400 g; z. B. Cannellinibohnen)

Pul Biber (türkische Chiliflocken)

Handvoll Koriandergrün, zarte Blätter und Stiele

Die Tomatillos

Tomatillos - Bio-Clementinen - kleine grüne oder rote Chilischote - Fenchel- oder Kreuzkümmelsamen, fein zerstoßen, plus mehr zum Servieren - kleine Schalotte - frisch gepresster Limettensaft - Olivenöl

1 / Zitrusfrüchte und Tomatillos lassen sich einige Stunden im Voraus in Scheiben schneiden.

2 / Die Tomatillos in einer großen Schüssel mit Clementinen, Chili, Schalotte, Limettensaft und 4 EL Olivenöl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann beiseitestellen.

Die Jakobsmuscheln

ausgelöste Jakobsmuscheln - Olivenöl - Dose weiße Bohnen - Pul Biber (türkische Chiliflocken)

3 / Die Jakobsmuscheln salzen und pfeffern. Das Rapsöl in einer großen (möglichst gusseisernen) Pfanne erhitzen. Die Jakobsmuscheln portionsweise hineingeben und bei mittlerer bis hoher Hitze pro Seite etwa 3 Minuten braten, bis sie kräftig gebräunt sind. Dabei mit einer Fischpalette an den Pfannenboden drücken.

4 / Die Jakobsmuscheln auf eine Servierplatte geben. Ohne die Pfanne auszuwischen, erst das restliche Olivenöl (2 EL), dann Bohnen, Chiliflocken, Salz und Pfeffer hineingeben. Etwa 4 Minuten erhitzen, bis die Bohnen all die Jakobsmuschel-Hinterlassenschaften aufgenommen haben und unfassbar lecker aussehen.

5 / Tomatillos und Zitrusfrüchte auf eine Servierplatte geben, Bohnen, Jakobsmuscheln und Koriander darauf verteilen. Vor dem Servieren noch mit etwas Olivenöl beträufeln.

©Getty Images

Nothing fancy

 

Entspannt kochen für Freunde, von Alison Roman

erschienen im DK Verlag

erhältlich u.a. bei Amazon.de