Himbeerige Cremeschnitte

Ein leichtes Dessert für warme Sommertage mit frischen Himbeeren.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 1 Std (plus mind. 2 Std Kühlzeit)

Aufwand

mittel

Zutaten

Portionen

4

Frische Himbeeren 

Butter-Blätterteig

weiße Schokolade, fein gehackt

Schlagobers

fein abgeriebene Schale  einer Biozitrone

Getrocknete oder frische, ungespritzte Blüten nach Lust und Laune

Zubereitung

1 / Das Backrohr auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig von der Folie ziehen und auf ein Backblech, das mit einem Backpapier belegt wurde, legen. Mit einem weiteren Backpapier und dem Backrost belegen und 20 Minuten backen. Dann aus dem Rohr nehmen, das Backpapier und den Backrost entfernen und das Backrohr auf 160 °C herunterdrehen. Nun den Teig in weiteren 20–30 Minuten schön knusprig backen. Auf eine gerade Oberfläche legen und noch warm mit einem Sägemesser in beliebig große Rechtecke schneiden und auskühlen lassen.

2 / Die weiße Schokolade in einer Metallschüssel über einem Wasserbad schmelzen. Das Schlagobers in einem Topf erhitzen, bis sich Bläschen bilden. Über die Schokolade gießen und verrühren, bis sich die Masse gut verbunden hat. Die Zitronenschale unterrühren. Mit Frischhaltefolie abdecken und eine Nacht im Kühlschrank (oder zwei Stunden im Gefrierfach) rasten lassen. Am nächsten Tag die Ganache mit den Quirlen des Handmixers aufschlagen. Mit einem Spritzbeutel (oder mit einem Löffel) versetzte Tupfen, abwechselnd mit den Himbeeren, auf die gebackenen Blätterteigböden aufspritzen, dabei nach zwei Lagen mit einer Lage Teig abschließen. Mit Staubzucker bestreuen und mit Blüten nach Lust und Laune dekorieren.