Sänger John Legend verkauft bald Pflegeprodukte für Schwarze Haut

Der US-Sänger arbeitet aktuell noch an der Entwicklung der Hautpflegeserie für melaninreiche Haut.

Er ist nicht nur mehrfacher Emmy-, Grammy- und Oscar-Preisträger, Aktivist und – laut der US-Zeitschrift People – Sexiest Man Alive, sondern auch Unternehmer: US-Sänger John Legend bringt seine eigene Hautpflegeserie auf den Markt.

In Zusammenarbeit mit dem in Los Angeles ansässigen Unternehmen A-Frame Brands plant der „All Of Me“-Interpret Pflegeprodukte, die sich auf die Bedürfnisse Schwarzer Haut konzentrieren. Den Namen verrät Legend aktuell allerdings noch nicht. Von der Zusammenarbeit mit A-Frame verspreche er sich erschwingliche und zugängliche Produkte für alle, so das Magazin Fortune.

Hautpflege für alle

„Jeder hat eine Haut, und jeder achtet auf seine Haut, und jeder achtet darauf, sich in jeder Situation gut zu präsentieren“, so der Sänger zu Fortune: "Es ist ein so wichtiger Teil dessen, wer man ist, wie man sich der Welt präsentiert und wie man sich fühlt."

Jede Haut hat andere Ansprüche. Hautpflegeprodukte, die sich auf die besonderen Bedürfnisse dunklerer, melaninreicher Haut konzentrieren, sind aktuell in der Minderheit. Legend öffnet mit seiner Produktidee den Dialog über westliche Schönheitsideale, die Unterrepräsentation Schwarzer Haut und ihre besonderen Bedürfnisse.

Schwarze Haut kann beispielsweise anfälliger für bestimmte Hautkrankheiten sein und diese können sich anders zeigen. Dr. Naana Boakye, dermatologische Leiterin bei A-Frame erklärt gegenüber Fortune, dass melaninreiche Haut etwa zu mehr Trockenheit neige – viele Marken würden dies jedoch in ihren Produkten nicht berücksichtigen.

"Vielfältiges Team"

A-Frame ist ein 2019 von der US-Schauspielerin Hill Harper und dem Unternehmer Ari Bloom gegründetes  Unternehmen, das sich zum Ziel setzt, Produkte für alle zu verkaufen, vor allem marginalisierte Gruppen.

Im vergangen Jahr hat A-Frame bereits mit Tennisstar Naomi Osaka die Sonnenschutzmarke Kinlo auf den Markt gebracht. Aktuell ist eine Babypflegelinie mit Gabrielle Union und Dwayne Wade in der Entwicklung.

Zu Fortune sagt Legend: „Ich finde es toll, dass sie ein wirklich vielfältiges Team haben und sich darum bemühen, die Welt zu verbessern, dass sie einer Vielzahl von Stimmen zuhören, die oft an den Rand gedrängt und zurückgelassen werden. Dass sie etwas schaffen, das erschwinglich und für alle Arten von Menschen zugänglich ist, dass sie Schwarze Menschen wirklich lieben und dass sie Schwarzen Menschen die Pflege bieten wollen, die wir verdienen.“

Über Elisabeth Kröpfl

Seit 2021 beim KURIER, Ressort Lebensart

Kommentare