Neues Lokal: Poke Bowls am Neusiedler See

Ein Gastro-Urgestein serviert in Neusiedl am See jetzt hawaiianische Poke Bowls.

Vor Jahrzehnten brachte er die weite Welt kulinarisch in den Seewinkel: Hanno Ehrenreiter erkundete lange Zeit andere Länder und Esskulturen und offerierte in seiner legendären Podobar in Podersdorf einst Krokodilfleisch bis Burrito.

Seit einigen Jahren war er nach Pacht-Streitigkeiten auf der Suche nach einem neuen Standort. Neben seinem Beach-Club (Born to Beach) direkt am Seestrand von Podersdorf, eröffnete der Weltenbummler nun ein Poke Bowl Lokal in Neusiedl am See.

"Vor acht Jahren hatte ich die Bowls schon kurz auf der Speisekarte, aber damals war man noch nicht so weit. Alle wollten nur Sushi. Jetzt sind sie überall zu finden", erklärt Ehrenreiter seinen Zugang zum hawaiianischen Gericht.

Wakame-Algen bis Zoodels

Aus Reis, rohem mariniertem Fisch und Gemüse besteht das Original. Im "Podo Poke Bowl" gibt es aber, wie in anderen Poke Bars auch, allerlei Variationen von Rindfleisch, Tofu und veganem Hühnerfleisch bis Avocado und Wakame-Algen.

Fitness Bowls stehen ebenfalls auf der Karte - statt Reis werden Zucchininudeln (Zoodels) serviert.

©privat

Kim Chi und Saucen selbst gemacht

Beilagen wie das milde und sehr gelungene Kim Chi fermentiert Ehrenreiter selbst - nach Rezept eines koreanischen Bekannten. Ajitsuke Tamago - eingelegte asiatische Eier - und die meisten Saucen der Poke Bowls sind ebenfalls selbst gemacht.

Lachs Bowl im Podo

©privat

Die ersten Tage laufen gut, auch wenn sich das Team noch einspielen muss - Sohn Benjamin Schelz und Antonio Rosa schmeißen den Laden. Viel verändert wurde bislang nicht im ehemaligen "Stadtcaffe", das Lokal präsentiert sich noch etwas steril. Das soll sich ändern - allerdings erst nach dem Sommer, so Ehrenreiter.

Poke Bowls gibt es um 13 -14 Euro, Fitness Bowls um 13-16 Euro.

PODO Poke Bowl

Untere Hauptstraße 48
7100 Neusiedl am See
Tel.: 02167/20084

Bowls von Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr
Getränke bis 22 Uhr

Christina Michlits

Über Christina Michlits

Hat Theater-, Film- und Medienwissenschaften studiert. Nach Kennenlernen des Redaktionsalltags bei Profil und IQ Style, ging es unter anderem zu Volume und dem BKF. Seit 2010 bei KURIER für die Ressorts Lebensart und Freizeit tätig.

Kommentare