Vollgut: Wien hat einen neuen Hotspot für Delikatessen

Das neue Delikatessen-Geschäft „Vollgut“ bietet neben französischer und italienischer Feinkost auch (Schaum-)Weine.

Alt-Penzing ist ein hübscher Fleck Stadt. Kleinere Häuser, große und grüne Innenhöfe (ausgenommen ein gerade entstehender Riesen-Wohnkomplex). Genauso schnuckelig wie die Gegend ist das neue Delikatessen-Geschäft „Vollgut“ in der Penzinger Straße. Neben allerlei französischer und italienischer Feinkost setzt man dort auf (Schaum-)Weine.

Delikatessen-Geschäft „Vollgut“ in Alt-Penzing

©Kurier/Gerhard Deutsch

Regelmäßig gibt es Verkostungen, der Samstag ist ein expliziter Champagner-Tag. Manche gute Tropfen gibt es auch im Tetrapack. Sollte wer die Nase rümpfen: in Frankreich ist das üblich. Und außerdem können geneigte Kunden den gleich in Mehrwegflaschen abfüllen lassen. Man kommt ja immer wieder gerne zurück.

Vollgut

Wien 14, Penzinger Str. 53
Mo–Fr 9–19, Sa 9–18,
0677/644 74 555

facebook.com/Vollgut

Daniel Voglhuber

Über Daniel Voglhuber

Redakteur bei der KURIER Freizeit. Er werkt dort seit Dezember 2020 und darf sich mit Reise, Kultur, Kulinarik und Lifestyle befassen. Also mit allem, was schön ist und Spaß macht. Er begann 2011 als Oberösterreich-Mitarbeiter in der KURIER-Chronik, später produzierte er lange unterschiedliche Regionalausgaben. Zuletzt war er stellvertretender Chronik-Ressortleiter.

Kommentare