Der Popstar und die Winzerin: Milow in weinseliger Mission

Der belgische Sänger Milow und die Leithaprodersdorfer Weinbäuerin Carina Pluschkovits haben ein gemeinsames Projekt gestartet.

Alles begann mit einem Konzertbesuch im Jahr 2018, der beinahe nicht zustande gekommen wäre. Von ihrem Cousin wurde Carina Pluschkovits damals zu einem Konzert von Milow („You Don’t Know“, „Ayo Technology“) in München mitgenommen. „Es wäre sich zeitlich fast nicht ausgegangen, dann bin ich aber doch noch mitgefahren“, erinnert sich die Leithaprodersdorferin.

Was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste: Es stand nicht nur das Konzert, sondern auch ein gemeinsames Abendessen mit dem Popstar auf dem Programm. Denn ihr Cousin war schon seit einigen Jahren mit dem Belgier befreundet.

Beginn einer Freundschaft

Es dauerte nicht lange, bis Milow den Weg von Carinas Playlist auf die Freundesliste gefunden hatte: „Seitdem haben wir uns immer wieder getroffen und es ist eine Freundschaft entstanden“, erzählt die 31-Jährige. Immer, wenn der Belgier auf Tour ist, steht seither auch ein Treffen mit der Burgenländerin und ihrer Familie auf dem Programm.

Bei einem Abendessen im Sommer 2020 war es dann, als die Idee für das gemeinsame Projekt namens „Milow x Pluschkovits“ geboren wurde. Ein halbes Jahr zuvor hatte Carina die Geschäftsführung im elterlichen Weingut übernommen.

©Weingut Pluschkovits

Die Jungwinzerin erinnert sich: „Wie genau wir zu dem Thema gekommen sind, weiß ich nicht. Wir haben herumgeblödelt und scherzhalber überlegt, wie wir das Ganze nennen können. Ihm hat die Idee aber getaugt und wollte das weiterverfolgen.“

Von der Idee zum Wein

„Es gibt viele solche Abende, an denen man über Ideen spricht – und am nächsten Morgen wacht man auf und erkennt, dass es nicht realistisch ist. Aber Carina war sich sicher, dass wir das wirklich machen könnten“, erzählt Milow im Interview.

Mit dem burgenländischen Wein war der Belgier bereits bestens vertraut – auch wenn er sich nicht als Experte bezeichnen will: „Ich bin nur ein Sänger. Aber ich liebe guten Wein und weiß, wie man ihn erkennt.“

Persönliche Details

Milow (40)

bürgerlich Jonathan Ivo Gilles Vandenbroeck, belgischer Singer-Songwriter, feierte 2007 mit der Single „You Don’t Know“ erste kommerzielle Erfolge. Der Titel „Ayo Technology“ erreichte 2009 Platz 2 in Österreich und hielt sich 31 Wochen in den Austria Top 40.

Milows aktuelles Album „Nice to meet you“ wurde am 20. Mai 2022 veröffentlicht. Der Belgier gibt heuer noch drei Konzerte in Österreich: Am 23. Juni in Imst (Tirol), am 21. Juli in der Burgarena Finkenstein (Kärnten) und am 21. November in der Simm City in Wien.
milow.com

Carina Pluschkovits (31)

führt seit Anfang 2020 das Familien-Weingut in Leithaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung). Ihre Spezialität sind Weißweine und Blaufränkisch.
pluschkovits.at

Als sich das Veröffentlichungsdatum von Milows siebentem Studioalbum „Nice To Meet You“ näherte, wurde die erste gemeinsame Weinkreation präsentiert. Die Wahl ist auf einen Rosé Brut gefallen, den die Winzerin am besten beschreiben kann: „Wir haben unsere besten Blaufränkisch-Trauben verwendet. Der Schaumwein ist sehr fruchtig, hat ein starkes Beeren-Aroma und wenig Restsüße vom Zucker – perfekt für die Jahreszeit. Ich bin sehr happy damit.“ Happy sind auch die Fans und Wein-Freunde, die innerhalb weniger Wochen schon die Hälfte der Limited Edition aufgekauft haben.

Herzensanglegenheit

Als Etikett fungiert das Cover von Milows neuem Album. Hier kommt die Musik ins Spiel: Im Text zu „Nice To Meet You“ wird der Sänger ungewohnt persönlich – denn Privates blieb bei dem Belgier bisher immer privat. „Es ist das erste Mal, dass ich meine Kinder thematisiere“, verrät er. Auch deshalb sei ihre Kooperation eine Herzensangelegenheit von beiden, betont Carina: „Sein neues Album gibt viel Persönliches von ihm Preis und ich bin sehr stolz, dass ich Teil davon bin.“

Milow gibt heuer noch drei Konzerte in Österreich.

©EPA/URS FLUEELER

Coronabedingt wurde beim Weinprojekt großteils über Video-Calls zusammengearbeitet. Vorige Woche war Milow aber endlich auch persönlich in Leithaprodersdorf. „Das ist mein erster Besuch am Weingut. Ich wollte unbedingt vorbeikommen, wenn ich in Österreich bin. Ich mag die Weine wirklich sehr. Und auch die Leute, die ihn machen.“

Im Sommer stehen bisher zwei Österreich-Termine auf Milows Tourplan. Ob vielleicht noch ein exklusives Burgenland-Konzert dazukommt? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn der Sänger sagt: „Wenn ich das nächste Mal in der Nähe bin, würde ich gerne ein Akustik-Konzert am Weingut machen. Das wäre großartig!“

Paul Haider

Über Paul Haider

Redakteur im Chronik-Ressort. Der Nordburgenländer war sieben Jahre lang bei einer lokalen Wochenzeitung tätig und wechselte 2021 zum KURIER. Schreibt über: eh alles. Wiederkehrende Themen sind die pannonische Flora, Fauna und die Leute dazwischen. Ist immer an den Fragen interessiert, die man sich so noch nicht gestellt hat. [email protected] 0664 60700 51220

Kommentare