Aroma-Paare: Wer kann in der Küche am besten mit wem?

Stephanie Angerer

von Stephanie Angerer

Lamm und Minze, Kiwi und Sellerie: Der Haubenkoch erklärt uns, welche Aromen und Gewürze harmonieren.

"Beim Würzen ist fast alles möglich" - In Lesson 4 zeigt uns Spitzenkoch Uwe Machreich, welche Aromen beim Kochen perfekt zusammenpassen und wovon man besser die Finger lassen sollte. "Was immer geht, ist zum Beispiel die Kombination Tomate und Basilikum. Was aber nicht viele wissen: Koriander rundet diesen Geschmack noch einmal ab", verrät Machreich. 

So würzt du richtig

Wenn ihr wissen wollt, wie man am besten welche Aromen kombiniert und welche Gewürz-Mischung den Haubenkoch selbst verwundert hatte, dann schaut euch die freizeit.academy von Uwe Machreich an. 

Class jetzt starten

In seiner freizeit.academy erklärt Uwe Machreich, welche Aroma-Kombinationen er in seiner Küche regelmäßig anwendet.

©KURIER

Welche Gewürze brauche ich für einen Suppenfonds?

Eine zentrale Rolle spielen Gewürze und Aromen vor allem dann, wenn man selbst einen Suppenfonds zubereiten will. In seiner freizeit.academy zeigt uns Haubenkoch Machreich, worauf man bei der Wahl der Zutaten achten sollte. Zuerst einmal: Was ist überhaupt die Grundlage? "Senfkörner, Wacholder, Korianderbeeren, Pfeffer, Lorbeeren - das sind die besten Zutaten für einen klassischen Suppenfonds", erzählt der Koch. Sein Tipp: Gewürze immer in kleinen Mengen kaufen und lieber einmal öfter in den Supermarkt fahren, so bleibt das Aroma erhalten. 

Alternative zum Supermarkt-Suppengemüse

Die Gewürze reichen allerdings nicht aus, um einen guten Fonds zuzubereiten. Es braucht noch Gemüse! Wer keine Lust auf das abgepackte Supermarkt-Suppengemüse hat, dem empfehlen wir, in diese academy reinzuschauen. Denn frisch und selber gekocht schmeckt noch immer am allerbesten. Die Auswahlmöglichkeiten sind groß: "Man kann Lauch, Sellerie, Karotten, Zwiebeln verwenden. Und ganz wichtig: Liebstöckel", verrät Machreich. 

Der Spitzenkoch empfiehlt, Kräuter immer in möglichst kleinen Dosen zu kaufen, damit sie nicht ausrauchen.

©Chalermpon Poungpeth / EyeEm/ getty images

Saisonale Foodpairings

"Einfach mal probieren" - das ist eines der Mottos von Haubenkoch Machreich. Falsch machen könne man bei Foodpairings nicht wirklich viel. Woran er sich orientiert? An der Saison! "Was zur selben Zeit wächst, das passt auch immer gut zusammen. Im Herbst zum Beispiel kombiniere ich gern Trüffel mit verschiedenen Kohlsorten, das schmeckt hervorragend."

Uwe Machreich kombiniert vor allem gern Gewürze und Gemüsesorten, die zur selben Zeit wachsen.

©KURIER

Wie würze ich richtig?

Wer kennt es nicht: Man gibt sich richtig Mühe für ein besonderes Rezept, kauft frische Zutaten, steht stundenlang in der Küche - und verdirbt es dann durch das falsche Würzen. Damit euch das nicht passiert, gibt Chefkoch Machreich Einblick in seine Art zu Würzen. "Die Frage ist immer, wie weit gehe ich. Wenn euch nicht sicher seid, dann probiert doch einfach mal das Nudelwasser und schmeckt es ab", rät er. 

Stephanie Angerer

Über Stephanie Angerer

Social Media-Redakteurin bei der freizeit. Stephanie Angerer ist 23 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Tirol. Nach einer Zwischenstation in der Lokalredaktion bei der Kronenzeitung Salzburg übersiedelte sie nach Wien zur freizeit-Redaktion. Dort ist sie nun seit August für die Social Media Kanäle zuständig und schreibt Texte für freizeit.at.

Kommentare