Sektflasche mit Korken

Jahreswechsel: Wo in Wien zu Silvester die Partys steigen

Wer Silvester in Wien verbringt und noch keine Ahnung hat, was er unternehmen soll, findet hier Inspiration. Wir verraten euch, wo ihr am 31. Dezember in Wien die Korken knallen lassen könnt.

Nicht mehr lang bis zum neuen Jahr. Wer jetzt nicht zu einer Home Party eingeladen wurde oder selbst eine ausrichtet, plant sicherlich in das ein oder andere Lokal zu gehen. Um dem großen Angebot Einheit zu gebieten, haben wir für euch Empfehlungen für den Jahreswechsel.

➤ Hier mehr lesen:  Silvester 2023: So tragen die Stars Glitzer-Looks

Was euch erwartet:

  • Wiener Silvesterpfad

  • Jahreswechsel über den Dächern der Stadt

  • Ball- und Silvestergalas

  • Silvesterpartys in Clubs und Bars

  • Außergewöhnlichere Unternehmungen

1. Wiener Silvesterpfad

Zum Jahreswechsel wird die Wiener Innenstadt noch einmal richtig lebendig. Walzerklänge tönen durch die Lüfte und Menschen tanzen gemeinsam ins neue Jahr. Der Wiener Silvesterpfad beginnt um 14 Uhr nachmittags und endet um 2 Uhr nachts. 

Dutzende Gastronome stehen entlang des Silvesterpfades bereit und servieren kulinarische Spezialitäten und nicht-/alkoholische Getränke. Am Nachmittag können Tanzwillige an Blitz-Walzerkursen der Wiener Tanzschulen teilnehmen und so den Graben in einen traumhaften Freiluft-Ballsaal verwandeln. 

Hinzukommt ein abwechslungsreiches Showprogramm an unterschiedlichen Stationen. Von DJ-Lines über Walzer, Pop, Blues oder Funk – auf dem Silvesterpfad, der sich von der Freyung über den Platz am Hof, Graben, der Kärntner Straße, dem Stephansplatz bis zum Neuen Markt erstreckt, wird Besuchern etwas geboten. 

Um Mitternacht, wenn die berühmte Glocke des Stephansdoms erklingt, tanzen die Anwesenden zu den Klängen des Donauwalzers ins neue Jahr. 

2. Jahreswechsel über den Dächern der Stadt

Einen freien Blick auf das Feuerwerk erhascht man am besten von den Dächern der Stadt. Auf dem Dach der Urania in der Wiener Innenstadt können Besucher ab 18:30 Uhr im Restaurant Klyo ein 4-Gänge-Menü genießen. Ab 22 Uhr sorgt schließlich ein DJ für Partylaune. Reservierung erforderlich!

Adresse: Klyo, Uraniastraße 1, 1010 Wien 

Auch auf dem Donauturm lässt es sich gut Silvester feiern. Mit seiner atemberaubenden Aussicht finden Gäste hier die perfekte Atmosphäre, um stilvoll das neue Jahr zu begrüßen.

Mehrere Erlebnisse stehen den Besuchern offen. Auch hier ist eine Reservierung erforderlich:

  • Galamenü im Turm Restaurant: Ab 19 Uhr, 170m Höhe/ mehrgängiges Menü (vegetarisch möglich), Getränke inkludiert, Preis ab 355 Euro

  • Silvesterbuffet im Turm Restaurant: Ab 21 Uhr, 160m Höhe/ Buffet mit großer Auswahl, Getränke inkludiert, Preis ab 285 Euro.

  • Feuerwerk auf der Innenterrasse: Ab 23 Uhr, 150m Höhe/ Feuerwerke in Wien beobachten, dazu Snacks und Getränke, Preis ab 75 Euro.

Adresse: Donauturm, Donauturmplatz 1, 1220 Wien, Tel.: +43 1 2633572

3. Ball- und Silvestergalas

Wer feiner ist ins neue Jahr feiern möchte, kann eine der zahlreichen Galas am 31. Dezember besuchen. Elegante Wiener Ballkultur erleben Besucher bei der Silvestergala im Wiener Rathaus. Zu den Klängen der Wiener Operette und der Live Band "Midnight Spirits“ wird hier ein 4-Gänge-Menü serviert. Um Mitternacht wird schließlich gemeinsam bei einem Glas Sekt auf ein "Prosit Neujahr“ gehoben. Auch eine Disco wird es geben und einen Special Show Act. Der Dresscode lautet Abendkleid, Smoking oder dunkler Anzug und Krawatte. 

Kartenpreise:

  • VIP-Tickets: 470 Euro, inkl. Tischplatz

  • Kategorie A: 410 Euro inkl. Tischplatz

  • Kategorie B: 370 Euro, inkl. Tischplatz

  • Galerie: 320 Euro, inkl. Tischplatz

Adresse: Rathaus Wien 1010 Wien, Festsaal

Auch das Concordia Schlössl lädt zum Silvesterball. Eine Nacht wie Samt und Seide im Stil der 20er Jahre. Neben einem 4-Gänge-Menü ertönt Musik der Charleston-Ära, Elektro-Swing und Chansons. Obendrein gibt es noch eine Burlesque-Show sowie das Feuerwerk um Mitternacht. Der Ball beginnt um 19:30 Uhr.

Preis ab 130 Euro

Adresse: Concordia Schlössl, Simmeringer Hauptstraße 283, 1110 Wien, Tel: +43 (0) 1 769 88 88

Eine weitere Möglichkeit Silvester im eleganten Rahmen zu feiern ist ein Besuch der Cirque Rouge Silvester Gala Dinnershow im 20. Bezirk. Hier werden die Zeiten des Varieté wieder zum Leben erweckt. Es erwartet Besucher ein 5-Gänge-Menü, eine Show voller Artistik, Burlesque, Drag und Comedy sowie eine Überraschung zu Mitternacht. Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Preis ab 196 Euro

Adresse: Das Vindobona, Wallensteinplatz 6, 1200 Wien, Tel.: +43 1 512 39 03

Außerdem findet eine Silvester Gala im Palais Auersperg statt. Gäste können sich hier vom Wiener Residenzorchester mit Walzerklängen verzaubern lassen und ein exklusives Galadinner genießen. Der Höhepunkt ist das Feuerwerk um Mitternacht vom wunderschönen Park aus. 

Preise:

  • Basic Package: Eintritt, 3 Getränke, 1 Glas Mitternachts-Sekt, Eintritt ab 22:30 Uhr, Preis 105 Euro  pro Person

  • Dinner & Party (Ausverkauft): Eintritt, 5-Gang Galadinner mit Getränkebegleitung bis 22:30 Uhr, 1 Glas Mitternachts-Sekt, Eintritt ab 19:30 Uhr, Preis 315 Euro pro Person

  • Concert & Dinner: Eintritt, Silvesterkonzert, 5-Gang-Galadinner mit Getränkebegleitung bis 22:30 Uhr, 1 Glas Mitternachts-Sekt, Eintritt ab 18 Uhr,  Preis 365 Euro pro Person

Adresse: Palais Auersperg, Auerspergstraße 1, 1080 Wien

4. Silvesterpartys in Clubs und Bars

Natürlich wird auch in den zahlreichen Clubs der Stadt ordentlich gefeiert. Das Flex am Donaukanal steht zu Silvester ab 23 Uhr im Zeichen von Drum’n’Bass. Mit ihrem "Beat It New Years Eve Special“ bietet die Location jede Menge DJs mit Rang und Namen aus der Szene einen Platz – alles auf zwei Floors. 

Preis: 20 Euro 

Adresse: Flex, Donaukanal – Augartenbrücke, 1010 Wien

Ebenfalls eine New Year’s Eve Party feiert man in der Volksgarten Clubdisco. Die Feier, die um 23 Uhr startet, zählt zu den größten der Stadt. Drei Dancefloors stehen zur Verfügung. Eintritt ist allerdings erst ab 21 Jahren

Preis: 30 Euro

Adresse: Volksgarten Clubdiskothek, Volksgarten (Heldenplatz), 1010 Wien

Wer lieber Swing und Lindy Hop hört, ist beim Badeschiff genau richtig. Die "Swing the Boat Silvesterparty“ startet um 18 Uhr. Vor dem Tanzen können Gäste Eierstockschießen und sich mit Punsch aufwärmen. 

Preise: 

  • 29 Euro, inklusive Snacks und ein Glas Prosecco um Mitternacht

  • 69 Euro, inklusive Snacks, Glas Prosecco um Mitternacht sowie einem Abendessen am Buffet

Adresse: Badeschiff, Donaukanal (Schwedenplatz/Urania), 1010 Wien

Überblick über weitere Silvesterpartys:

  • Aux Gazelles: New Year's Eve, 11 bis 20 Uhr, ab 22 Uhr Party, Preise: Hamman Treatment 90 Euro, New Year's Eve Dinner & Party 140 Euro, “Aux Gazelles Package” HAMMAM, DINNER & PARTY 230 Euro, Just Party (including a glass of champagne at midnight) 30 Euro (Reservierung erforderlich)

  • Grelle Forelle: NYW Twenty Twenty Four, ab 22 Uhr, Preis: 20 Euro

  • Kindred Spirits Rooftop Bar im Hotel Zoku Vienna: Motto "Roaring Twenties“ (Dresscode: Glitzer und Glamour), Dauer: 19 bis 2 Uhr, Preis: 320 Euro, inkl. Alle Getränke der Silvesterkarte, Dinner und Mitternachtssnack

  • Pratersauna & Vie i Pee: Silvestergala: Techno, HipHop und RnB, ab 23 Uhr, Preis: zwischen 15-25 Euro

  • O – der Klub: Super Raketen Disco, Eintritt ab 21 Jahren, ab 23 Uhr, Preis: 20-34 Euro

  • The Loft: Die große Loft Silvestergala: größten Hits der 1990er, 2000er und Powerballaden, ab 22:50 Uhr/ Abendkassa: 16 Euro von 22.50 bis 23.50 Uhr, 18 Euro von 00.10 bis 1 Uhr, 20 Euro von 1 bis 2 Uhr

5. Außergewöhnlichere Unternehmungen 

Für wen all diese Ideen keine Inspiration waren, für den ist vielleicht eine Fahrt mit dem Twin City Liner das Richtige. Mit dem Schiff geht es auf der Donau von Wien nach Budapest für einen unvergesslichen Jahreswechsel. 

Wer es sportlicher mag, kann am traditionellen Silvesterlauf teilnehmen. Einmal rund um die Altstadt, vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Start ist am 31.12 um 11 Uhr am Universitätsring 1, 1010 Wien. Nenngeld 34 Euro für Erwachsene, Kinder bis Jahrgang 2011 14 Euro.

Tipp: Kostüme werden gerne gesehen! Eine Jury ernennt schließlich besonders originelle Verkleidungen, die um 11:40 Uhr auf der Bühne im Start und Zielgelände geehrt werden.

Janet Teplik

Über Janet Teplik

Digital Producer bei freizeit.at. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Kunstgeschichte zog die gebürtige Deutsche nach Wien und studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Zuletzt war sie stellvertretende Chefredakteurin bei der MG Mediengruppe.

Kommentare