Zitronenbaiser-Sanddorn-Törtchen

Die Mischung aus cremiger Zitronenfüllung und einem Topping aus lockerem, süßen Baiser macht diese Leckerei so köstlich.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 1 Std. ( plus Kühlzeit)

Aufwand

mittel

Zutaten

Portionen

6

fertiger od. selbstgemachter Mürbteig, gekühlt

Zucker

Speisestärke

unbehandelte Zitronen

Eier, getrennt

Sanddornbeeren

Ahornsirup

Zubereitung

1 / Den Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und kleine Tarteförmchen damit auskleiden. An den Seiten gleichmäßig festdrücken. Überschüssige Ränder abschneiden und die Böden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Für 15 Minuten kalt stellen. Backpapierstücke auf den Teig legen. Mit Backgewichten beschweren und im vorgeheizten Ofen bei 190°C 10-15 Minuten blind backen. Das Papier und die Backgewichte entfernen und den Teig weitere 5 Minuten backen.

2 / In der Zwischenzeit 75 g vom Zucker in einer Schüssel mit der Speisestärke und dem Abrieb der Zitronen vermischen. Die Eigelbe glatt unterrühren.

3 / Die Zitronen pressen und den Saft in einem Messbecher mit 200-250 ml Wasser verdünnen, sodass insgesamt 300 ml entstehen. In einen Topf gießen und zum Kochen bringen. Nach und nach in die Eigelb-Mischung geben und glatt unterrühren. Zurück in den Topf geben, zum Kochen bringen und mit dem Schneebesen rühren bis die Masse zähflüssig wird. Die Creme in die Förmchen auf die vorgebackenen Böden geben und gleichmäßig verteilen.

4 / Die Eiweiße in einer sauberen Schüssel mit dem rührgerät zu steifem Eischnee schlagen. Nach und nach teelöffelweise 125 g Zucker einarbeiten und für weitere 1-2 Minuten schlagen, bis die Masse steif und glänzend ist. Mit einem Löffel in Türmchen auf die Cremeschicht geben, sodass sie vollständig bedeckt ist. Die Ofentemperatur auf 180°C reduzieren und die Törtchen 15-20 Minuten backen, bis das Baiser goldbraun und durchgebacken ist. Für 15 Minuten in den Formen abkühlen lassen, dann die Törtchen herauslösen und auf einen Teller legen.

5 / In der Zwischenzeit die Sauce zubereiten. Die Beeren und den Ahornsirup in einen Topf geben und bei mittlerer Temperatur mit einem Spritzer Wasser zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und durch ein Sieb mit einem Löffelrücken in eine Schüssel passieren. Den Saft zurück in den Topf geben, 120g Zucker hinzufügen und unter Rühren bei niedriger Temperatur langsam auflösen. In ein Kännchen füllen, abkühlen lassen und zusammen mit den Törtchen servieren.

Herr der Ringe – Das große Kochbuch der Elben

©Christian Verlag

Herr der Ringe – Das große Kochbuch der Elben

85 magische Rezepte inspiriert von Tolkiens Legenden von Robert Tuesley Anderson

erschienen im Christian Verlag

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.