Zitronen-Waldkräuter-Butter

Mit diesem Rezept holt man sich den Frühling direkt in die Küche.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 30 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

4

Butter Zimmertemperatur

Zitrone (unbehandelt)

Zitronensaft

Meersalz

Crème fraîche

Wildkräuter z. B. Löwenzahn, Giersch, Schafgarbe, Gundermann, Pimpernelle, Spitzwegerich, Vogelmiere, Wiesen-Sauerampfer

essbare Blüten z. B. Veilchen, Gänseblümchen, Taubnessel

Zubereitung

1 / Butter mit Zitronenschale, Zitronensaft, Meersalz und Crème fraîche zu einer glatten Masse verrühren

2 / Kräuter waschen, trocken schütteln, hacken, unter die Butter rühren. Butter auf ein Backblech legen und mit Hilfe des Papiers zu einer vier Zentimeter dicken Rolle formen

3 / Blüten von den Stängeln zupfen, auf einem weiteren Backpapier verteilen. Butter auswickeln und in den essbaren Blüten wälzen. Wieder in das Papier wickeln und 1 Stunde kühl stellen

Frühlingserwachen von Theresa Baumgärtner 

©© Theresas Küche Redaktion

Frühlingserwachen

Blütenzauber und Rezepte aus dem Hazelnut House. Bastelideen, Frühlingsdeko, Bärlauch-Rezepte und Spargel-Gerichte für Ostern von Theresa Baumgärtner 

erschienen im Brandstätter Verlag

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Gabriele Kuhn

Über Gabriele Kuhn

Seit 1995 an Bord des KURIER - erst 14 aufregende Jahre lang als Ressorleiter-Stv. im Freizeit-Magazin, dann als Leiterin des Ressorts Lebensart. Seit 2017 Autorin. Kolumnistin. Interessens- und Know-How-Schwerpunkte: Medizin, Lifestyle, Gesundheit. Und Erotik. Die ironische Kolumne "Sex in der Freizeit" gibt es seit 2002. Damit's nicht fad wird, schreibe ich seit Anfang 2012 die Paar-Kolumne "Paaradox" gemeinsam mit Ehemann und Journalist Michael Hufnagl. 2014 wurde Paaradox zum Lesekabarett - mit Auftritten im Rabenhof und auf vielen Bühnen Ostösterreichs.