Zart gegarter Wolfsbarsch in der Salzkruste

Fisch in Salzkruste, das beeindruckt optisch und geschmacklich. Und ist einfach selbstzumachen.

Überblick

Zubereitungszeit

25 Minuten

Kalorien

ca. 380 kcal/Person

Preis

€€€

Schwierigkeit

einfach

Einen ganzen Fisch in der Salzkruste zu garen, ist eine simple Methode, das Beste aus ihm herauszuholen: seinen zarten Eigengeschmack und sein saftiges Fleisch.

Zutaten

Portionen

4

ganze Wolfsbarsche, je ca. 500 g, küchenfertig

frische Eier, nur das Eiweiß

grobes Meersalz

Rosmarinzweige, Nadeln abgestreift, gehackt

Olivenöl extra vergine

Zitronensaft

Knoblauchzehe, gepresst

kleiner Bund Petersilie, fein geschnitten

Kapern, abgetropft

Feines Meersalz

Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

1 / Das Backrohr auf 220°C vorheizen. Die Fische innen und außen unter fließendem kalten Wasser abspülen und trocken tupfen.

2 / Das Eiweiß in einer Schüssel verquirlen. Mit dem Rosmarin und dem groben Salz vermischen, bis eine modellierbare Masse entsteht (falls sie zu trocken ist, 1-2 EL Wasser hinzufügen). Die Salzmasse 1 cm hoch in Form und Größe der Fische auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Die Fische darauf betten, mit der restlichen Salzmasse bedecken und rundum einhüllen (am besten mit einer Konditorspachtel). 15 Minuten im Ofen backen.

3 / Für die Sauce Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Petersilie, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen verrühren, die Kapern dazugeben.

4 / Die Fische aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Dann die Salzkruste vorsichtig aufklopfen, die Fische filetieren und auf Teller verteilen. Mit der Sauce beträufeln. Dazu passen Erdäpfel oder Blattsalate.

Heidi's Küchentipp

Anstelle von zwei kleinen kann man auf diese Art auch einen großen Fisch zubereiten und ihn dann effektvoll am Tisch aus der Kruste brechen.

©AT Verlag

Zum Buch

"al forno"
von Claudio Del Principe
Verlag: AT Verlag
erhältlich z.B. auf Amazon