Würzige, vegane Ramen garniert mit Zucchini und Karotten

Ein Gericht, das ideal in die kalte Jahreszeit passt: Würzige Ramen mit Zucchini und Karotten machen Lust auf veganes Essen.

Zutaten

Portionen

4

Reisnudeln

Zucchino

Karotten

Krautkopf

Sojasprossen

Jungzwiebeln

Knoblauchzehen

Ingwer

Chili

Sesamöl

Sojasauce (glutenfrei)

Gomasio (gerösteter Sesam mit Salz)

Pflanzenöl

Zubereitung

1 / Reisnudeln einweichen und bissfest kochen. Abgießen, abschrecken. Karotten und Zucchino putzen, der Länge nach vierteln, in Scheiben oder Stifte schneiden. Kraut in Fleckerl schneiden (ca. 2x2 cm). Jungzwiebeln samt Grün in Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

2 / Eine Pfanne heiß werden lassen, 3 EL Öl darin erhitzen, Zucchini, Karotten, Kraut und die Hälfte der Jungzwiebelringe darin 2 Minuten braten. Sojasprossen, Knoblauch und Ingwer dazugeben, nach Geschmack auch Chili. Sesamöl unterrühren, mit ¾ l Wasser aufgießen. Aufkochen, mit Sojasauce abschmecken.

3 / Die Reisnudeln auf vier Schalen verteilen, jeweils 1-2 Schöpfer der Suppe samt Gemüse drübergießen. Mit je 1 TL Gomasio, 1 TL Jungzwiebelringen und zerbröselten Norialgen bestreuen.

Über die Köchin

Über die Köchin

Sohyi Kim ist eine wahre Meisterin darin, aus einfachen Zutaten großartigen Geschmack zu zaubern. Ihr Fokus liegt immer darauf, unserem Körper und damit unserer Lebensenergie Gutes zu tun. Eine Auswahl ihrer frisch gekochten Speisen und eingemachten Delikatessen bietet sie derzeit zum Mitnehmen vor ihrem Restaurant Kim kocht an.
Kim kocht, Währinger Straße, Wien 9, kimkocht.at