Rezept der Woche: Vorarlberger Käsknöpfle - auf den Käse kommt's an!

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Das bekannte Gasthaus „Rote Wand“ in Lech zeigt es vor: zehn Monate gereifter Bergkäse, ein Jahr gereifter Hochalpenkäse, ein Teil Räßkäs - und schon gelingt das Vorarlberger Nationalgericht.

Überblick

Zubereitungszeit

30 Minuten

Schwierigkeit

leicht

Kalorien

520 kcal/Portion

Zutaten

Portionen

4

Mehl, griffig

Mehl, glatt

Eier

Butter

Voralberger Käse, gerieben (Mischung aus 2 Teilen Bergkäse, 2 Teilen Hochalpenkäse und 1 Teil Räßkäse)

Rostzwiebeln (siehe Tipp)

Schnittlauch, fein geschnitten

Salz & Pfeffer

Zubereitung

1 / Die beiden Mehle, die Eier und das Salz mit einem Kochlöffel 2 bis 3 Minuten gut verrühren,
bis ein schön geschmeidiger Teig entsteht.

2 /  Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Dann den Teig durch ein Spätzlesieb pressen und die Spätzle ca. 5 Minuten siedend kochen lassen.

3 / Die fertigen Spätzle mit einem Schaumlöffel abschöpfen und in eine Pfanne mit zerlassener Butter geben. Die Käse-Mischung auf den Spätzle verteilen und mit einem Holzkochlöffel bei mittlerer Hitze umrühren, bis der Käse geschmolzen ist und Fäden zieht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4 / Die Käsknöpfle auf Teller verteilen, mit Röstzwiebeln und frisch geschnittenem Schnittlauch bestreut servieren.

Heidis Zubereitungstipps

Für die Röstzwiebeln 2-3 Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden, dann leicht salzen und ausdrücken. In 140 °C heißem Öl frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.