Samtig vegane rote Linsen von Eva Grünberger

Eva Grünberger von der Suppenmanufaktur Donaugarten zeigt uns ihr veganes Rezept für eine Linsensuppe.

Überblick

Kochzeit

ca. 90 min

Schwierigkeit

leicht

Eigenschaften

vegan, glutenfrei

Zutaten

Portionen

6

Zwiebel

Karotten

Sonnenblumenöl

rote Linsen

Marillenhälften (getrocknet)

Wasser

Kurkuma

Kreuzkümmelsamen

Koriandersamen

rosa Pfefferkörner

Zitronensaft

Salz

Chili

Zubereitung

1 / Die Linsen mindestens eine Stunde lang in kaltem Wasser quellen lassen und im Anschluss gut spülen. 

2 / Zwiebel schälen und klein schneiden, in Sonnenblumenöl anschwitzen. Nach einigen Minuten die klein geschnittenen Karotten beifügen. Unter Rühren einige Minuten rösten, bis das Gemüse leicht Farbe annimmt. Gewürze dazugeben, kurz mitrösten, mit Wasser aufgießen, zum Kochen bringen. Sobald das Gemüse weich ist, die Linsen und getrockneten Marillen (je nach Geschmack auch Chili dazugeben) weitere 10 Minuten kochen. 

3 / Mit dem Stabmixer pürieren, eventuell mit Wasser verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken. Rosa Pfeffer zerstoßen, die Suppe damit bestreuen.

Eva Grünberger

Eva Grünberger

bewirtschaftet einen Gemüsegarten in der Wachau, dessen Ernte sie seit 10 Jahren zu feinen, veganen Gemüsesuppen verarbeitet. Abgefüllt in kleinen Einheiten, liefert sie ihre Suppen im Raum Krems, Melk und Wien aus. Ohne Konservierungsmittel, 2 Wochen gekühlt haltbar.

Suppenmanufaktur Donaugarten, Spitz in der Wachau, donaugarten.at

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.