Vegan und glutenfrei: Karamelsternchen mit Zartbitter-Schokolade

Die perfekte Alternative zu den klassischen Vanillekipferln: Karamalsternchen, in Zartbitter-Schokolade getunkt.

Zutaten

Portionen

50

Hafermehl (glutenfrei)

geriebene Mandeln

Zucker

Vanillezucker

abgeriebene Zitronenschale

Sojadrink (ungezuckert)

Margarine, handwarm

Salz

veganes Schlagobers

Zartbitter-Kuvertüre

Streusel

1 Für den Teig

Hafermehl (glutenfrei) - geriebene Mandeln - Zucker - Vanillezucker - abgeriebene Zitronenschale - Sojadrink (ungezuckert) - Margarine, handwarm - Salz

Zubereitung Teig

1 / Alle Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel glatt kneten. Abdecken, in den Kühlschrank stellen und rasten lassen (am besten einen ganzen Tag, mindestens aber 60 Minuten).

2 / Den Teig ca. 4 mm dick auswalken und Sternchen ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, bei 180 °C ca. 10-15 Minuten hellbraun backen.

2 Für das Karamell

Zucker - veganes Schlagobers

Zubereitung Karamell

3 / In der Zwischenzeit Karamellsauce anrühren: den Zucker in einer Pfanne bei milder Temperatur erhitzen, bis er geschmolzen ist und beginnt, leicht bräunlich zu werden. Das Obers unterrühren.

3 Für die Glasur

Zartbitter-Kuvertüre - Streusel

Zubereitung Glasur

4 / Die ausgekühlten Keks mit der warmen Karamellsauce bestreichen, auskühlen lassen. Nachdem die Karamellschicht angetrocknet ist, die Kekse in die vortemperierte (45-50 °C) Schokolade tunken und danach mit Streuseln nach Belieben dekorieren.  

Küchentrick

Mehlsorten

Glutenfreie Keksmehle gibt es mehrere, Hafermehl eignet sich am besten. Beachten Sie beim Kauf den Hinweis auf der Verpackung. Glutenfreies Hafermehl gibt’s z. B. bei DM. 

Über den Koch

Über den Koch

Emöke & Zsolt Nagy führen gemeinsam die Konditorei „Zuckero“ mit mehreren Standorten in Wien und Klosterneuburg und haben sich aus persönlichem Interesse auf alternative Backzutaten spezialisiert. Birkenzucker statt Rübenzucker, vegan, glutenfrei. Eis im Sommer, Keks samt Keksmobil im Winter.