Steirisches Wurzelfleisch von Gerhard Fuchs

Veronika Dienersberger

von Veronika Dienersberger

Dieser Klassiker landet als deftiges Gericht auf dem Teller und wird am besten mit frischem Kren serviert.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 2 1/2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Zutaten

Portionen

5

Wasser     

Knoblauchzehen, nicht geschält 

Lorbeerblätter

Pfefferkörner

Wacholderbeeren     

Zwiebeln, geschält und halbiert 

Koriandersamen  

Apfelessig  

Schweinefleisch mit Schwarte

einige geschälte, speckige Erdäpfel  

Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Petersilwurzeln)    

etwas kalte Butter

Petersilie

Kren

Zubereitung

1 / Wasser, Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch und Essig zum Kochen bringen. Das Fleisch einlegen und langsam weich garen. 
Wenn das Fleisch weich ist, herausnehmen, den Sud abseihen.

2 / Nun im Sud die Erdäpfel und das geputzte, in gefällige Stücke geschnittene Wurzelwerk weich kochen.
Vor dem Servieren den Sud gut abschmecken, mit der kalten Butter binden und das portionierte Fleisch darin erwärmen. Mit frischer Petersilie und frisch gerissenem Kren bestreuen.  
 

About

About

Gerhard Fuchs ist fürs Essen in der Weinbank in Ehrenhausen verantwortlich. Dort pfeift er auf die Speisekarte und geht nach den Jahreszeiten.  

Tipps für´s Gelingen

1 / Wählen Sie kein zu mageres Schweinefleisch, hier eignen sich Schulter oder Bauch.  

2 / Den steirischen Klassiker servieren Sie am besten mit Kümmelerdäpfeln! 

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.