Shakshuka mit Merguez von Haya Molcho

Shakshuka ist ideal als Resteessen, da vieles verwertet werden kann. Statt Merguez kann man sie etwa mit einem Fischfilet, Feta, Kichererbsen oder mit Blattspinat als grüne Shakshuka variieren

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 30 min

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

4

Knoblauch fein gewürfelt

grüne Chilischote entkernt und fein gewürfelt

Melanzani grob gewürfelt

Paradeiser grob gewürfelt

Olivenöl und mehr zum Beträufeln

Petersilie geschnitten

Dillspitzen geschnitten

Koriander geschnitten

Tahina 

Merguez-Bratwürste 

Sauerteigbrot oder Focaccia zum Servieren

Zubereitung

1 /  Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin Knoblauch, Chili und Melanzani scharf anbraten, bis diese goldbraun sind. Paradeiser hinzufügen und zirka fünfzehn Minuten zu einer dickflüssigen Masse einkochen

2 /  Masse salzen und mit einem Löffel 6 Mulden formen. In jede davon ein Ei schlagen. Eier salzen (vor allem die Eigelbe). Abgedeckt vier bis fünf Minuten garen, bis das Eiweiß fest ist, die Eigelbe aber noch flüssig sind

3 / Während die Shakshuka zieht, Merguez in einer Pfanne goldbraun anbraten. Als Ganzes oder gewürfelt auf die Shakshuka legen

4 /  Shakshuka mit Kräutern bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und Tahina darüber verteilen

5 / Sauerteigbrot oder Focaccia aufschneiden und zur Shakshuka servieren