Lilli kocht: Fischfilets

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Trau dich ruhig: Fisch zu braten ist viel einfacher, als du denkst!

Überblick

Zubereitungszeit

10 min

Schwierigkeit

leicht

Zutaten

Portionen

1

Fillets von Forelle oder Saibling (mit Haut)

Zitrone

Mehl

Salz

Öl

Butter

Zubereitung

1 / Wasche die Filets unter kaltem, fließendem Wasser ab, lege sie dann auf Küchenpapier. Tupfe sie trocken. Träufle Zitronensaft drüber, salze sie auf beiden Seiten zart

2 / Erhitze 1 EL Öl und 1 EL Butter in einer großen, beschichteten Pfanne. Streue 1 EL Mehl auf einen Teller, tauche die Filets mit der Hautseite ein, lege sie dann sofort mit der Hautseite unten ins heiße Fett.

3 / Reduziere die Hitze, brate die Filets ca. 4 Minuten. Dann wende sie behutsam (mit  Bratenwendern aus Holz) und lasse sie noch kurz ohne Hitze ziehen.

4 / Lege sie auf Teller, beträufle sie mit dem Fett aus der Pfanne, serviere sie mit Zitronenspalten und Baguette. Dazu passt zum Beispiel ein Salat aus Wildkräutern.

Du brauchst: 1 große Pfanne, 10 Minuten

©Birgitta Heiskel
Wie brate ich eine Forelle im Ganzen?

Auch ganz einfach! Dafür brauchst du vor allem eine große Pfanne, und du musst die Forelle sehr langsam, das heißt, mit wenig Hitze braten. Eine ganze, eher kleine Forelle, braucht ungefähr 15 Minuten, bis sie fertig gebraten ist.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.