Bei Krapfen sind die Österreicher konservativ

Koch-Inspiration: So schmecken die Krapfen wie von der Oma

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Faschingskrapfen haben jedes Jahr ab November Hochsaison. Mit dem Rezept schmecken sie wie aus der Kindheit.

Überblick

Zubereitungszeit

40 min

Schwierigkeit

medium

Zutaten

Portionen

1

glattes Mehl

Dotter (Ei)

Zucker

zerlassene Butter

Würfel Germ

Milch

Vanillezucker

Rum

Salz

Zubereitung

1 / Die Basis ist in jedem Fall ein feiner Germteig mit vielen Dottern und mit Butter. Rezepte dafür gibt es unzählige.

2 / Der aufgegangene Teig wird flach auseinandergedrückt und in Kreise gestochen.

3 / Auf die Hälfte der Kreise kommt je eine Messerspitze Marmelade, dann wird ein zweiter Teigkreis verkehrt draufgelegt.

4 / Ränder zusammendrücken, mit einem minimal kleineren Ausstecher nochmals ausstechen. Fürs Backen verwendete Oma Schmalz.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.