Ragout vom Ochsenschlepp von Elisabeth & Clemens Grabmer

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Erst weichgeschmort schmeckt das saftige Fleisch so richtig gut. Das dauert zwar an die drei Stunden, macht aber kaum Arbeit.

Überblick

Zubereitungszeit

3,5 Stunden

Schwierigkeit

medium/schwer

Kalorien

620 kcal/Person

Zutaten

Portionen

4

Ochsenschlepp, in ca 3 cm dicke Scheiben geschnitten

Butterschmalz

kleine Zwiebeln, in kleine Würfel geschnitten

Knoblauchzehen halbiert

Karotten, geschält und klein gewürfelt

Knolle Sellerie, geschält und gewürfelt

Tomatenmark

kräftiger Rotwein

Gewürznelken

Lorbeerblatt

Wacholderbeeren

Pfefferkörner

Rosmarin

Thymian

Salz, Pfeffer

kalte Butter

dunkler Balsamicoessig

Ofenparadeiser (siehe Tipps)

Rucola

Pinienkerne, ohne Fett geröstet

Bandnudeln

Salz, Pfeffer

1 / Backrohr auf 150 °C vorheizen. Ochsenschleppstücke salzen und pfeffern. Butterschmalz in einem Bräter zerlassen, das Fleisch darin rundherum anbraten, dann rausnehmen und beiseite stellen.

/ Zwiebel, Knoblauch und gewürfeltes Gemüse im Bräter rösten, bis es Farbe annimmt. Tomatemark dazugeben, kurz mitrösten. Das Fleisch wieder einlegen, den Rotwein zugießen. Gewürze und Kräuter hinzufügen, zugedeckt im vorgeheizten Ofen ca. 3 Stunden schmoren. Der Ochsenschlepp ist gar, wenn sich das Fleisch ganz leicht vom Knorpel löst.

3 / Das Fleisch aus dem Backrohr nehmen, von den Knochen lösen, in mundgerechte Stücke teilen und warm halten. Für die Sauce den  Fond aus dem Bräter durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und etwas einköcheln. Die kalte Butter einrühren, zum Schluss den Essig dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, das Fleisch wieder in die Sauce legen.

4 / Inzwischen die Bandnudeln bissfest kochen, abgießen und sofort unter das Ragout mengen. Auf Tellern anrichten, Ofenparadeiser, Rucola und Pinienkerne darauf verteilen.

Heidis Zubereitungstipps

Für die Ofenparadeiser 150 g Cocktailtomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, mit Olivenöl beträufeln. Im Backrohr bei 100 °C ca. 15 Minuten garen.

Das Koch Duett

von Elisabeth & Clemens Grabmer, erschienen im Christian Verlag

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.