Appetitlich, bunt und einfach: Kichererbsenbällchen von Donna Hay

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Die australische Super-Köchin steht für einfache, frische Rezepte. Die Kichererbsenbällchen bäckt sie im Ofen.

Überblick

Zubereitungszeit

45 min

Kalorien

ca. 380 kcal/Person

Zutaten

Portionen

4

Kichererbsen (Dose), abgespült, abgetropft

Zwiebel

tiefgekühlte Erbsen, leicht angetaut

weiße Chiasamen

Brokkoli

Grünkohlblätter (alternativ: junge Brokkoli- oder Rapsblätter)

glatte Petersilie

Minze

gemahlener Kreuzkümmel

Backpulver

Salz

Pfeffer

gutes Olivenöl zum Bestreichen

Fladenbrote

Rucola

Radieschenscheiben

Labne oder fettes Joghurt (griechischer Art)

Zubereitung

1 / Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Das Backrohr auf 220 °C vorheizen. Ein großes Blech mit Backpapier belegen.

2 / Zwiebel schälen und fein hacken, Kohlblätter und Brokkoli klein schneiden. Petersil und Minzblättchen von den Stielen zupfen. Kichererbsen, Erbsen, Chiasamen, Brokkoli, Kohlblätter, Petersilie, Minze, Kreuzkümmel, Backpulver, Salz und Pfeffer portionsweise im Blitzhacker (Cutter) fein zerkleinern.

3 / Aus jeweils zwei Esslöffeln der Masse kleine Laberln formen, aufs Blech legen. Großzügig mit Öl bestreichen und im Ofen 15 Minuten backen. Nochmals mit Öl bestreichen und weitere 15 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind. Die Falafel zusammen mit Rucola, Radieschen und Labne auf warmem Fladenbrot servieren.

Heidis Zubereitungstipps

Auf dunklem, am Holzkohlegrill gebackenem Fladenbrot leuchtet buntes Gemüse besonders hübsch. Sie können aber auch jedes andere dafür verwenden.

AT Verlag

Week Light: Superschnelle Wohlfühlrezepte

€ 29,90

Hier geht´s zum Buch
Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.