Eingelegte Physalis und Haselnussfinanciers

von Nicole Ott

Marktgeschichten: Schmückendes Beiwerk? Die Physalis kann noch viel mehr! Köchin Nicole Ott zeigt euch wie.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 40 Minuten

Schwierigkeit

mittel

Zutaten

Portionen

4

Zucker

Orangensaft

Zitronenverbeneblätter

Physalis, Blätter entfernt

Butter

Staubzucker

gemahlene Haselnüsse

Mehl, Type W480

Backpulver

Vanillezucker

Kardamom, gemahlen

Honig

Eiweiß von mittleren Eiern

1 Für die Physalis

Zucker - Orangensaft - Zitronenverbeneblätter - Physalis, Blätter entfernt

Den Zucker im kleinen Topf zu goldbraunem Karamell schmelzen lassen, dabei nicht rühren, sondern den Topf schwenken, bis der ganze Zucker schmilzt. Mit Orangensaft aufgießen (Achtung, Spritzgefahr!) und köcheln lassen, bis sich der Karamell vom Boden löst. Die Zitronenverbeneblätter und die Physalis einlegen und vom Herd ziehen.

2 Für die Haselnussfinanciers

Butter - Staubzucker - gemahlene Haselnüsse - Mehl, Type W480 - Backpulver - Vanillezucker - Kardamom - Honig - Eiweiß von mittleren Eiern

Financiers: Die "beurre noisette" zubereiten. Dazu die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, bis sie nussig riecht und gebräunt ist. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Nun den Honig zu den trockenen Zutaten geben, dann die Hälfte der Eiweiße und 60g der heißen beurre noisette, durch ein Sieb gegossen, dazurühren.

Mit den Quirlen des Handmixers auf hoher Stufe rühren, bis die Masse gut vermischt ist. Nun die verbliebene Hälfte der Eiweiße dazumischen und wieder rühren, bis sich die Masse verbindet. Mit Klarsichtfolie abdecken und entweder über Nacht im Kühlschrank oder eine Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen. In die Formen füllen und ungefähr 15 Minuten bei 170 Grad Heißluft backen, bis die Kuchen gebräunt sind. Mit den eingelegten Physalis und Vanilleeis servieren.

Tipp

Die Kapstachelbeeren aus der Verpackung holen und lose im Kühlschrank lagern, sie halten sich so bis zu zwei Wochen.

Über Nicole Ott