Eierspeise einmal anders: So schmeckt sie richtig gut

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Samtig weich das Ei, knackig der Spargel, darüber aromatischer Estragon und nussiger Buchweizen. Dieses einfache Gericht passt als Frühstück, schmeckt aber auch als leichtes Mittag- oder Abendessen ganz wunderbar.

Überblick

Zubereitungszeit

20 min

Schwierigkeit

leicht

Kalorien

280 kcal/Portion

Zutaten

Portionen

4

Eier

Milch

grüner Spargel

Buchweizen (ganze Körner)

Estragon

Olivenöl

Salz & Pfeffer

1/ Eier in eine Schüssel aufschlagen. Milch, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer hinzufügen und alles kräftig zu einer homogenen Masse verrühren. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Masse hineinleeren und bei mittlerer Hitze mit einem Holzlöffel oder Pfannenwender wenden, sobald es am Pfannenboden zu stocken beginnt. Dann die lockere Eierspeise in eine Schüssel gleiten lassen und warm halten.

2/ Spargel unter kaltem Wasser abspülen, die Enden abschneiden. Die Stangen gründlich abtrocknen und in jeweils 2-3 Stücke schneiden. Die Pfanne auswischen und frisches Öl hineingeben. Spargelstücke bei hoher Temperatur 2-3 Minuten anbraten, bis sie leicht braun werden, aber noch knackig sind. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und warm halten

3/ Die Pfanne wieder erhitzen und den Buchweizen darin bei milder Temperatur wenige Minuten rösten, bis er zu bräunen beginnt und sein Aroma verströmt.

4/ Eierspeise auf Tellern verteilen, Spargelstücke und Buchweizen draufgeben, mit Estragonblättern garnieren und mit etwas Olivenöl beträufeln. Sofort servieren.

Heidis Zubereitungstipps

Um beim Spargel holzige Teile abzutrennen, werden die frischen Stangen am besten gebrochen, nicht geschnitten: ab da, wo er bricht, ist er gut. Reste und Schalen verkocht man zu Fond als Basis für Suppen und Saucen.

Nordic Family Kitchen

von Mikkel Karstad, erschienen in Prestel Verlag, 37,10€, penguinrandomhouse.de

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.