Rezept: Cremig-würziges Erdäpfel Curry

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Fast alle Zutaten für dieses vegane Wohlfühlessen kamen früher oder später von weit her, fühlen sich heute aber auch in Österreich wohl – von den Erdäpfeln bis zum Ingwer.

Überblick

Zubereitungszeit

45 min

Schwierigkeit

leicht

Kalorien

350 kcal/Portion

Zutaten

Portionen

2

Schalotten

Knoblauchzehen

große rote Chilischoten

Ingwer

Kurkuma gemahlen

lanchierte Mandeln

Kaffirlimettenblätter

vorwiegend festkochende Erdäpfel

Öl

Kokosmilch

Salz

Zitronenbasilikum

Minze

Limetten gepresst

Zubereitung

1/ Schalotten und Knoblauch schälen und grob hacken. Chilis je nach Geschmack von den Kernen befreien und grob hacken. Ingwer und Kurkuma schälen, grob hacken. Auch die Nüsse grob hacken. Alle Zutaten für die Gewürzpaste außer den Kaffirlimettenblättern in einen Mixer geben und pürieren. Gegebenenfalls etwas Wasser zugeben.

2/ Die Erdäpfel schälen und in 4-5 cm große Stücke schneiden. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Die Gewürzpaste darin anbraten, bis sie aromatisch duftet. Die Kaffirlimettenblätter darin andünsten. Dann Erdäpfel, Kokosmilch und Salz hineingeben und so viel Wasser zugießen, dass die Erdäpfel gerade bedeckt sind. Alles sanft köchelnd erhitzen und ohne Deckel 20-30 Minuten garen, bis die Erdäpfel weich sind und die Sauce cremig eingedickt ist.

3/ Zitronenbasilikum- und Minzblättchen abzupfen und fein zerkleinern.  Das Curry kurz überkühlen lassen, die Blättchen unterrühren. Mit Salz und Limettensaft abschmecken.
 

Eleanor Ford, Knesebeck Verlag

Fire Island

32 EUR

zum Buch
Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.