Der Germ ist wieder da: Einfaches Rezept für tolle Brioche

Im Lockdown wird wohl wieder kräftig gebacken. Hier ein Rezept für ein besonderes Milchbrot.

Überblick

Schwierigkeit

leicht - mittel

Zeit

ca. 4 Stunden (inkl. Rast- und Backzeit)

Auch wenn wohl in diesem neuen Lockdown eher grad Kekse für Weihnachten im Backrohr entstehen: In den sozialen Netzwerken fragen einige Menschen schon besorgt, ob der Germ wieder knapp werden könnte. Was haben wir nicht alle bei den ersten Lockdowns Pizzen, Weißbrot und Striezeln gebacken und schön aufgehende Teige und blubbernde Dampfl bewundert.

Wer sich wieder danach sehnt, aber nicht allzu viel Aufwand betreiben will: Wir haben ein ganz tolles französisches Brioche-Rezept bei der Bloggerin Aurélie Bastian gefunden, es nachgebacken und noch ein wenig selbst verändert.

Und so bekommt man ganz fluffiges, buttriges Milchbrot. Es ist zwar sehr kalorienreich, was aber gar nichts macht. Lockdown war neben Back- immer auch Bewegungszeit. Und überhaupt: in Zeiten wie diesen schadet ein kräftiger Seelentröster auch nicht. Wir haben die tolle Süßigkeit weder geflochten noch schön in eine Briocheform gebracht, sondern einfach in einer normalen Tortenform gebacken. Geht ganz leicht.

Zutaten

Portionen

12

Germ

Milch

Weizenmehl (Type 550 oder 405)

Salz

Zucker

Eier

Butter

Rosinen

Hagelzucker

Vanilleschote (oder optional Vanillezucker)

Eigelb

So geht's:

1/ Zerbrösle den Germ und löse ihn in der Milch auf. Die Eier, das Mehl, das Salz und den Zucker in eine Rührschüssel mitsamt der Germ-Milch geben und mit Knethaken durchkneten

2/ Butter unterheben, Rosinen, Hagelzucker und ausgekratztes Mark einer Vanilleschote hinzufügen und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Den Teig zwei bis drei Stunden abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Der Germteig geht ganz schön auf

©Daniel Voglhuber

3/ Den relativ feuchten Teig am besten in der Schüssel noch einmal zusammenschlagen. Arbeitsfläche mit Mehl bedecken und kurz durchkneten. 

4/ Tortenform mit viel Butter einfetten - Teig einfüllen und noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Dann in der Mitte mit der Faust noch eine kleine Grube eindrücken, damit er später besser aufgeht.

5/ Derweil den Backofen aus rund 170 Grad Umluft vorheizen

6/ Den Teig mit einer Mischung aus Eigelb und etwas Milch bepinseln. Noch Hagelzucker draufstreuen und rein damit ins Backrohr.

Der Germteig geht im Backrohr in die Höhe

©Katharina Salzer

Herausnehmen, noch abkühlen lassen und aus der Form befreien. 

So sieht die Brioche dann fertig aus.

©Katharina Salzer