Pide mit Pilzen und Feta-Topping

Die köstlichen Teigschiffchen mit Lauch, Pilzen und Feta passen gut in eine Brottüte vom Bäcker und schmecken auch kalt sehr lecker auf der Herbstwanderung. Wer mag, kann die Pide natürlich auch mit selbst gesammelten Waldpilzen zubereiten!

Überblick

Zubereitungszeit

45 Min. + 1 Std. Wartezeit

Aufwand

gering

Zutaten

Portionen

4

Weizenmehl Type 550 plus Mehl für die Arbeitsfläche

Hefe (ca. 21 g)

Rohrohrzucker

Olivenöl

Lauch

braune Champignons

Oliven-Bratöl

getrockneter Majoran

Balsamico-Essig

Tomatenmark

frisch gemahlener weißer Pfeffer

Feta (oder Feto)

glatte Petersilie

unbehandelte Zitrone

Zubereitung

1 / Für den Teig das Mehl in eine Rührschüssel füllen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinkrümeln. Mit dem Zucker bestreuen und mit 100 ml lauwarmem Wasser übergießen. Abdeckt 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend 1/3 TL Salz und das Öl hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührers oder von Hand mindestens 5 Minuten kräftig zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten, bzw. bis sich das Teigvolumen deutlich vergrößert hat, gehen lassen.

2 / Inzwischen für den Belag den Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in etwa 0,5 cm breite Stücke schneiden. Die Pilze putzen, halbieren und in etwa 0,5 cm breite Stücke schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und den Lauch mit den Pilzen und dem Tomatenmark darin bei hoher Temperatur unter gelegentlichem Rühren etwa 7 Minuten anbraten. Mit dem Majoran würzen und mit dem Essig ablöschen. Die Mischung kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

3 / Für das Topping den Feta mit einer Gabel grob zerkrümeln und in eine Schale geben. Die Petersilie waschen, die Blättchen fein hacken und unterrühren. Die Zitrone heiß abwaschen, ½ TL Schale fein abreiben und zugeben. Die Mischung in ein Schraubglas füllen und bis zum Transport kühl stellen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig vierteln und jedes Stück auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche oval ausrollen. Gleichmäßig mit Tomatenmark bestreichen und mit der Pilzmischung belegen, dabei rundherum einen etwa 2–3 cm breiten Rand frei lassen. Die länglichen, gegenüberliegenden Teigränder um die Füllung klappen und an den Enden leicht verdrehen und festdrücken. Die Pide auf dem vorbereiteten Blech verteilen und etwa 20 Minuten goldbraun backen. Nach dem Abkühlen kann man sie in das Backpapier einwickeln und in einer Papiertüte transportieren. Während der Wanderrast mit dem Feta- Topping bestreut servieren.

Wanderproviant. 70 vegetarische Lieblingsrezepte to go.

©Christian Verlag/Anna Plumbaum

Wanderproviant

70 vegetarische Lieblingsrezepte to go von Anna Plumbaum

erschienen im Christian Verlag

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.