Orientalischer Kartoffelsalat mit Gurke, Joghurt und Ducca

Dieser Salat entfacht durch die ausgewogene Kombination von süß, salzig, scharf, bitter und sauer eine Aromenexplosion am Gaumen.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 50 min

Schwierigkeit

medium

Aus dem Kochbuch

Kartoffelküche von Manuela Rüther

Küche

Orientalisch

Zutaten

Portionen

4

mehligkochende Kartoffeln

Jalapenos

Salatgurke

Knoblauchzehe

Naturjoghurt

Schalotten

Radicchio (klein)

Kalamataoliven (entsteint)

Datteln (entsteint)

Haselnusskerne

glatte Petersilie

Harissapulver

Olivenöl

Honig

Tahin (Sesampaste)

Zitrone

gemahlener Kreuzkümmel, Muskatnuss und Ducca

grobes Meersalz aus der Mühle

frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

1 / Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kartoffeln schälen, halbieren, auf das Blech legen, salzen und mit Harissa, Kreuzkümmel, Muskatnuss und Ducca bestreuen sowie mit 4 EL Öl beträufeln und im Ofen 25-30 Minuten garen. Die Jalapenos waschen, mit Salz und Pfeffer würzen und nach 10 Minuten zu den Kartoffeln geben. 

2 / In der Zwischenzeit den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Gurke waschen, die Kerne mit einem Löffel herausschaben und wegwerfen. Das Fruchtfleisch reiben. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Hälfte davon mit Knoblauch, Gurke, Joghurt und Tahin verrühren und mit einem Spritzer Zitronensaft dem restlichen Öl, Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.

3 / Die Schalotten abziehen und in Ringe schneiden. Den Radicchio waschen, trocken schütteln, vom Strunk befreien und in mundgerechte Stücke zupfen. Die Nüsse 8-10 Minuten im Ofen goldbraun rösten; herausnehmen und hacken. Die Datteln in Ringe schneiden. 

4 / Die noch lauwarmen Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und auf einer Platte anrichten. Jalapenos, Schalotten, Datteln, Nüsse, Oliven und die restliche Petersilie darauf verteilen, den Gurkenjoghurt mittig daraufgeben. Den Salat mit etwas Meersalz bestreuen und mit Zitronensaft und Öl beträufeln. Sofort servieren.

Wie kann man Ducca selbst machen?

Je 2 EL Fenchel- und Kreuzkümmelsamen, 7 EL Korianderkörner und 5 EL Sesam in einer Pfanne rösten, bis sie duften. Die gerösteten Gewürze, 1 TL Anis, 1 TL Paprikapulver, 3 TL Fleur de sel und 2 EL schwarze Pfefferkörner im Mörser zerstoßen. Die Mischung in einem luftdichten Gefäß dunkel lagern.

Tipp

Die kalte Suppe unbedingt nochmal gut abschmecken, da sie gegenüber der warmen Suppe deutlich an Geschmack verliert. Wer mag, gibt noch gehackte Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Salbei hinein. 

"Kartoffelküche" von Manuela Rüther, erschienen im DK Verlag.

©DK Verlag

Über das Buch

Kartoffelküche

von Manuela Rüther
Erschienen im DK Verlag, erhältlich z.B. auf Amazon um € 26,-

Jeder kennt Kartoffeln, aber kaum einer die ganze Vielfalt!

In diesem Buch erhält die Königin der Knollen ihre verdiente Aufmerksamkeit. Auf dem Kartoffelacker erfährt der Leser mehr über Anbau und Ernte – und in der Küche, welche Sorten sich am besten für welche Speisen eignen. Dazu machen über 70 raffinierte und zahlreiche vegane und vegetarische Rezepte die spannenden Verwendungsmöglichkeiten deutlich: von kleinen Kartoffel-Kanapees und dem großen Kartoffelsalat-Universum über deftige Klassiker und raffinierte Hauptgerichte bis hin zu feinen Süßspeisen.

Sandra Keplinger

Über Sandra Keplinger

Digital Producer bei freizeit.at. Die gelernte Fotografin liebt alle Themen rund um Ästhetik. Sie arbeitete als Foto- und Modechefin beim WIENER, schrieb über Mode und Beauty in der DIVA und war zuletzt CvD bei Falstaff LIVING.