Mediterranes Wurzelbrot mit Oliven - aus Sauerteig

Perfekt als Snack für italienische Antipasti: Dieses einfache Olivenbrot braucht nicht viel - außer Zeit im Kühlschrank.

Überblick

Zubereitungszeit

15 Minuten + 24 Stunden Gehzeit im Kühlschrank

Schwierigkeit

leicht

Zubehör

Ofenpfanne (z.B. von Riess 30x22x6), Backpapier, Pinsel

Manchmal ist es so einfach, ein fantastisches Brot selbst zu backen. Dieses Rezept hat einen Arbeitsaufwand von guten 15 Minuten - doch der intensive Geschmack entsteht erst im Kühlschrank. Damit sich die Aromen der Oliven richtig schön mit dem Brotteig verbinden, rastet der Teig 24 Stunden, bevor er in den Backofen wandert.

Wer kein Sauerteig-Anstellgut daheim hat, kann übrigens auch mit einigen Gramm Trockenhefe arbeiten. Und so geht's:

Zutaten

Portionen

2

Weizenmehl, Type 700

Oliven

Wasser (lauwarm)

Sauerteig Anstellgut

Salz

etwas Öl zum Einfetten

Zubereitung

1 / Mehl, Wasser, Sauerteig, Oliven und Salz miteinander vermischen. Mit dem Knethaken ca. 10 Minuten kneten, bis der Teig sich dünn ausziehen lässt. (Für den Test Finger leicht anfeuchten, etwas Teig herausnehmen und auseinander ziehen. Wenn er sich wie ein Strudelteig zieht, ist er fertig geknetet).

2 / Reindl einfetten und den Teig darin mit nassen Händen flach streichen. Mit Frischhaltefolie abdecken, eine Stunde rasten lassen und dann gute 23 Stunden im Kühlschrank gehen lassen, bis der Teig schön Volumen hat.

3 / Arbeitsfläche fest einmehlen und mit einer Teigkarte den Teig vorsichig aus dem Reindl kippen. Behutsam vorgehen, damit die Luft im Teig bleibt. 

4 / Teig mit Mehl bestreuen, der Länge nach in der Mitte teilen und die Stränge mit bemehlten Händen eindrehen. Den Teig dann ca. eine Stunde rasten lasten, damit er weiter aufgeht.

5 / Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brote auf mittlerer Schiene 40 Minuten backen.

6 / Das Olivenbrot vollständig auskühlen lassen und genießen.

 

Brotback-Tipp

Damit während dem Backen ein Dampfl entsteht (und das Brot schön aufgehen kann), zu Beginn eine Espressotasse Wasser auf den Ofenboden schütten. Das Wasser darf mit dem Brot nicht in Berührung kommen. Nach 10 Minuten kann der Dampf durch kurzes Öffnen der Ofentür abgelassen werden. Das Brot entwickelt in den restlichen 30 Minuten Backzeit eine herrliche Kruste, bleibt innen aber weich und saftig.

Sandra Keplinger

Über Sandra Keplinger

Digital Producer bei freizeit.at. Die gelernte Fotografin liebt alle Themen rund um Ästhetik. Sie arbeitete als Foto- und Modechefin beim WIENER, schrieb über Mode und Beauty in der DIVA und war zuletzt CvD bei Falstaff LIVING.