Österreichische Spezialitäten: Burgenlandkipferl von Max Stiegl

Haubenkoch Max Stiegl zeigt, was das Burgenland kulinarisch kann: Zum Beispiel diese süßen Burgenlandkipferl!

Überblick

Zubereitungszeit

1 Stunde

Schwierigkeit

medium

Hier das Rezept des Haubenkochs für die köstlichen Kipferl vom Gut Purbach.

Zutaten

Portionen

1

Mehl

Germ

Zucker

kalte Milch

Dotter

flüssige Butter

Salz

Eiklar

Haselnüsse, gerieben

Mandeln, gerieben

Zubereitung

1 / Für den Teig Mehl, Germ, 2 EL Zucker, Milch, Dotter, Butter und Salz in einer Rührmaschine zu einem geschmeidigen Teig zubereiten. Sollte er zu weich sein, noch etwas Mehl einarbeiten. Den Teig nicht gehen lassen. Wichtig: Wir machen einen kalten Germteig, daher keine warme Milch verwenden!

2 / Den Teig in 3 Teile teilen. Den ersten Teil auf einem Strudeltuch ca. 3 - 4 mm ausrollen.

3 / Eiklar aufschlagen, 250 g Zucker dazu mischen.

4 / Auf den ausgerollten Teig zuerst 1/3 der Eischneemasse verteilen (am oberen Ende etwas Platz lassen, sonst quillt die Füllung heraus) und dann 1/3 des gemahlenen Nüsse darauf verteilen.

5 / Mittels des Strudeltuchs den Teig von einer Seite her einrollen. Es soll eine Rolle entstehen.

6 / Von dieser Rolle mit einem Trinkglas Halbmonde ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Halbmonde bei 180 Grad im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten (sie sollen leichte Farbe bekommen) backen. Mit den restlichen Teigteilen gleich verfahren.

7 / Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen