Nicht nur für Grünschnäbel: Gnocchi mit Spinat und Rucola

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Der robuste Spinat wächst auch im Winter. Welches tolles Gericht Sie damit kochen können.

Überblick

Zubereitungszeit

1 Stunde

Schwierigkeit

medium

Kalorien

ca. 510 kcal/Person

Zutaten für die Ricottagnocchi:

 

Zutaten

Portionen

4

Ricotta

Dotter

glattes Mehl

Blattspinat (blanchiert und ausgedrückt oder TK)

Salz, Muskatnuss

Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten für die Spinatgnocchi:

 

Zutaten

Portionen

4

junger Blattspinat

Rucola

roter Spinat (oder andere Kräuter)

Schalotten

Knoblauchzehen

Olivenöl

Salz, Pfeffer

Weißwein

Schlagobers

Parmesan

Muskatnuss

Ricotta

Zubereitung 

1/ Für die Ricottagnocchi den Ricotta mit den Dottern, mit Mehl, fein gehacktem Spinat, Salz und etwas frisch geriebener Muskatnuss rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten rasten lassen.

2/ Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 1 ½ cm dicken Rollen formen und mit einer Teigkarte in 2-3 cm lange Gnocchi teilen. In kochendem Salzwasser 5-8 Minuten garen.

3/ Für die Spinatgnocchi Blattspinat, Rucola und roten Spinat waschen und mit einer Salatschleuder trocknen. Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfelig schneiden und in einer großen Pfanne mit Olivenöl anschwitzen. Blattspinat und Rucola zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und die austretende Flüssigkeit abgießen. Mit Wein ablöschen und mit Obers aufgießen, bis zur Hälfte einköcheln lassen.

4/ Die vorgekochten Gnocchi dazugeben, die Pfanne vom Herd nehmen, den Parmesan untermengen. Mit frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und mit den roten Spinatblättern (oder anderen Kräutern) und frischem Ricotta servieren.

Heidis Zubereitungstipps

TIPP: Wenn’s ganz schnell gehen soll, können Sie auch fertige Erdäpfelgnocchi für dieses Gericht verwenden. 

Lisa Wieland

Back to the Roots

€ 39,90

zum Buch

Back to the Roots

von Lisa Wieland, erschienen im www.verlagheyn.at

 

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.