Süße Matcha-Mascarpone-Becher von Tim Anderson

Den japanischen Grüntee Matcha kann man nicht nur trinken, sondern auch zu einem herrlich cremigen Dessert verarbeiten.

Überblick

Kochzeit

10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Matcha ist gewissermaßen der Espresso unter den grünen Tees - dick, stark und kurz. Einige finden sein bitteres Aroma belebend, andere dagegen zum Davonlaufen, doch gerade dieser intensive Geschmack macht sich bei Desserts ausgesprochen gut - vor allem in Verbindung mit süßen und cremigen Produkten wie Mascarpone: hier eine ganz einfache Art, Matcha zu genießen - selbst wenn Sie eigentlich nicht so darauf stehen.

Zutaten

Portionen

5

Matcha (plus mehr zum Bestäuben)

Milch

Vanilleextrakt (oder etwas Mark einer echten Vanilleschote)

Mascarpone, raumtemperiert

Crème fraîche

Zucker

Salz

1 Creme mischen

Den Matcha mit der Milch verrühren, dabei Klümpchen so gut es geht zerdrücken und alles zu einer dicken, glänzenden Masse – wie Wandfarbe – verarbeiten. Vanilleextrakt oder –mark dazugeben, dann den Mascarpone, die Crème fraîche, den Zucker und 1 winzige Prise Salz unterziehen.

 

2 Creme aufschlagen und servieren

Gut umrühren, bis alles gleichmäßig verteilt und die Creme glatt ist, dann mit dem Schneebesen schlagen, damit sie dick und luftig wird – im Grunde passiert hier nichts anderes als bei Schlagsahne. Sobald sie weiche Spitzen zieht, die Creme in Becher oder Gläser füllen und vor dem Servieren mit etwas Matcha bestreuen.

DK / Penguin Random House

Japaneasy von Tim Anderson

€ 24,99,-

Hier geht´s zum Buch

Tipps

Woran erkennt man guten Matcha und wo kann man ihn kaufen?

Guter Matcha sollte von leuchtend grüner Farbe sein und ein frisches, grasiges Aroma haben. Manche Matchas haben eine sehr trübe, fast graue Farbe, die man vermeiden sollte, ebenso wie alles, was seifig oder staubig riecht. Sie können Matcha in jedem japanischen Supermarkt oder bei spezialisierten Teeimporteuren kaufen. Ich beziehe meinen Matcha von einer Firma namens Lalani & Co, und er ist fantastisch.

Wie lagert man Matcha am besten?

Bewahren Sie ihn in einem luftdicht verschlossenen Gefäß in einem dunklen, kühlen Schrank auf. Die Farbe und das Aroma verblassen mit der Zeit. Versuchen Sie daher, Ihren Matcha innerhalb weniger Monate nach dem Öffnen zu verbrauchen.