Lavendelflammeri-Strudelsäckchen mit Limoncello-Zitronen

Statt den Limoncello-Zitronen kann man auch gegrillte Obstspieße zu den Strudelsäckchen anrichten.

Überblick

Zubereitungszeit

ca. 35 Min + ca. 15 Min Backzeit

Ruhezeit

ca. 60 Min

Aufwand

gering

Zutaten

Portionen

12

unbehandelte Zitrone

Vollmilch

frische, unbehandelte Lavendelblüten

Salz

Speisestärke

Zucker plus etwas mehr für die Form

Filoteig (Kühltheke)

flüssige Butter zum Bestreichen der Teigblätter und für die Form

gesiebter Puderzucker

Limoncello

Zubereitung Lavendelflammeri-Strudelsäckchen

unbehandelte Zitrone - Vollmilch - frische, unbehandelte Lavendelblüten - Salz - Speisestärke - Zucker plus etwas mehr für die Form - Filoteig (Kühltheke) - flüssige Butter zum Bestreichen der Teigblätter und für die Form - gesiebter Puderzucker

1 / Die Zitrone heiß abwaschen, trockentupfen und die Schale fein abreiben. 900 ml Milch in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen. Den Zitronenabrieb, die Lavendelblüten und das Salz zugeben und abgedeckt 60 Minuten ziehen lassen.

2 / Die Speisestärke mit dem Zucker und der restlichen kalten Milch (100 ml) glatt rühren. Die aromatisierte Milch durch ein Sieb gießen und in einem Topf aufkochen. Dann von der Kochstelle ziehen und die Speisestärkemischung mit dem Schneebesen einrühren. Erneut auf den Herd stellen und unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Den Flammeri in eine kalt ausgespülte Schale füllen und die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bilden kann.

3 / Ein 12er-Muffinblech mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen. Die Filoteigblätter auf der Arbeitsplatte auslegen und in etwa 15 x 15 cm große Quadrate schneiden. Es werden insgesamt 24 Stück benötigt. Je 2 Strudelteigblätter mit etwas flüssiger Butter bestreichen und diagonal übereinanderlegen. Jeweils ein Muffinförmchen damit auslegen und 2 EL vom Lavendelflammeri in die Mulde geben. Die Teigblätter über der Füllung zu einem Säckchen verschließen und mit Puderzucker bestauben. Das Muffinblech auf den Abstandsrost auf dem Schamottstein im auf 200–220 °C vorgeheizten Holzbackofen stellen und die Strudelsäckchen etwa 15 Minuten backen. Anschließend vorsichtig aus den Muffinförmchen lösen.

Zubereitung Lomincello-Zitronen

unbehandelte Zitrone - Zucker - Lomoncello

Die Zitrone heiß abwaschen, trockentupfen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden. 3 EL Wasser, den Zucker und den Limoncello in einem Topf aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Zitronenscheiben zugeben und alles etwa 8 Minuten sirupartig einkochen.

Anrichten

Die Lavendelflammeri-Strudelsäckchen mit den Limoncello-Zitronen und etwas Sirup anrichten.

Kochen und backen mit dem Holzbackofen

©Christian Verlag/ Ingolf Hatz

Kochen und backen mit dem Holzbackofen

Mit Vorwort und Rezeptbeiträgen von Johann Lafer. Alles Gute aus dem Pizza-, Stein- und Holzbackofen: Fleisch, Gemüse, Brot & Desserts von Der Merklinger

erschienen im Christian Verlag

erhältlich u.a. bei Amazon.de

Veronika Dienersberger

Über Veronika Dienersberger

Digital Producer bei freizeit.at, dem Digitalformat der KURIER freizeit. Die gebürtige Münchnerin studierte Content Produktion und Digitales Medienmanagement an der FH Wien und war zuletzt bei der MG Mediengruppe Online-Chefredakteurin. Sie liebt Reisen, gutes Essen und Musik.