Köstlich schneller Snack: Zupfbrot mit Zucchini-Ricotta

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Das perfekte Gericht, wenn's mal wieder schnell gehen muss oder für die nächste Party.

Überblick

Zubereitungszeit

1 Stunde

Kalorien

ca. 490 kcal/Person

Zupfbrot heißt das neue Fingerfood, weil man es Stück für Stück vom Ganzen abzupft. Mit fertigem Pizzateig aus dem Kühlregal ist dieses „Ährenbrot“ ruck zuck fertig und ein feiner Snack für ein unkompliziertes Abendessen oder eine Gartenparty.

Zutaten

Portionen

4

Zwiebel

Knoblauchzehe

Zucchini

Pinienkerne

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Ricotta

Basilikumpesto

Pizzateig (aus dem Kühlregal)

Zubereitung

1 / Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Zucchini waschen, putzen und ½ cm groß würfeln. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini, Zwiebel und Knoblauch darin bei großer Hitze hellbraun anbraten. Salzen, pfeffern. Aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel mit dem Ricotta mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 / Backrohr auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig entrollen, Papier abziehen, Teig auf ca. 28 x 45 cm ausrollen. Mit dem Pesto bestreichen, dabei einen ca. 1 cm breiten Rand freilassen. Die Zucchini-Masse darauf verteilen und glatt streichen. Die Pinienkerne drüberstreuen. Teig von der schmalen Seite her aufrollen. Teigrolle mit der Naht unten auf das Backblech legen. Die Rolle mit einem scharfen Messer von oben schräg auf einer Seite etwa alle 4 cm tief einschneiden, aber nicht durchschneiden – ein Viertel der Rolle sollte zusammenhängen. Jeden zweiten Teigabschnitt vorsichtig auf die gegenüberliegende Seite der Rolle drehen, sodass ein Ährenmuster entsteht.

3 / Im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und am besten warm essen.

GU Verlag

Zupfbrote

€ 8,99

Hier geht´s zum Buch

Tipp

Basilikumpesto selber machen: 20 g Pinienkerne rösten und mit 1 Knoblauchzehe, den Blättern von 1 Bund Basilikum und 4 EL Olivenöl pürieren. 20 g geriebenen Parmesan unterrühren, salzen, pfeffern.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.