Kochen für Kinder: So einfach machst du ein Hühner-Curry

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Schnell, einfach und macht satt: Unser Hühner-Curry ist das ideale Rezept, um den Feierabend zu revolutionieren.

Überblick

Schwierigkeit

leicht

Zubhereitungszeit

ca. 45 Minuten

Zutaten

Portionen

2

ausgelöste Hühnerkeulen ohne Haut 

Jungzwiebeln

Currypulver

Kokosmilch

Limette

Chilischote

Pflanzenöl

Sojasauce

Salz

Du brauchst 

1 Pfanne mit Deckel, 45 Minuten 

Zubereitung

1 / Putze die Zwiebeln. Schneide die weißen und hellgrünen Teile in 5 cm lange Streifen, die dunkelgrünen in Ringe. Schneide das Fleisch in Stücke, salze es ein wenig. 

2 / Erhitze 2 EL Öl, brate das Fleisch darin bei kräftiger Hitze an. Gib die hellen Zwiebelteile dazu, brate sie kurz mit.

3 / Streue Currypulver drüber, rühre um, gieße die Kokosmilch dazu. Lasse alles ca. 15 Minuten bei kleiner Hitze zugedeckt schmoren, ergänze mit etwas Wasser.

4 / Schmecke die Sauce mit Sojasauce und Limettensaft ab. Bestreue das Curry mit Zwiebelgrün und fein geschnittenen Chiliringen, serviere es mit Reis

©Brigitta Heiskel

Tipp

Warum Keulen und nicht Brust vom Hendl?

Das Fleisch von den Hühnerkeulen ist saftiger als das Brustfleisch. Aber natürlich kannst du auch ausgelöste Bruststücke für das Curry verwenden.  

Über Lilli kocht

"Lilli kocht" ist eine Kinder-Koch-Serie, in der Heidi Strobl (© Idee und Texte) und Birgitta Heiskel (© Illustrationen) seit Jahren erfolgreich zeigen, wie viel Spaß kochen machen kann: mit einfachen Worten erklärt, originell illustriert, quer durch den regionalen Saisongarten. „Lilli kocht“, das Buch, wurde von einer Kinderjury 2017 zum besten Kinderkochbuch gewählt und mit dem Prix Prato ausgezeichnet. Tyrolia Verlag.

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.