Gugelhupf mit Mohn und Nüssen

Heidi Strobl

von Heidi Strobl

Nix für die schlanke Linie aber sooo gut: Der traditionelle Gugelhupf mit Mohn und Nüssen.

Überblick

Dauer

ca. 1 Stunde

Kalorien

ca. 400kcal/Stück bei 12 Stücken

Dieser üppige Kuchen hat’s in sich: viel Fett, viel Zucker, viel Geschmack. Verwende am besten Waldviertler Grau- oder Weißmohn, und quetsche ihn erst unmittelbar vor dem Backen.

Für einen großen oder 6 kleine Gugelhupf brauchst du:

Zutaten

Portionen

4

weiche Butter

Staubzucker

Eidotter

Packerl Vanillezucker

Salz

gemahlener, bzw. gequetschter Mohn

Eiklar

Kristallzucker

geriebene Haselnüsse

Staubzucker zum Bestreuen

Ggf. Butter und Mehl für die Form

1 / Vorbereitung

Backrohr auf 180°C schalten.

2 / Teig anrühren

Butter mit Staubzucker, Vanillezucker, einer Prise Salz und den Dottern schaumig rühren. Den gemahlenen Mohn mit einem Löffel drunterziehen.

3 / Schnee schlagen und unterheben

Eiklar mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen und zusammen mit den Nüssen unterheben.

4 / Form(en) buttern und befüllen

Gugelhupfform mit Butter einstreichen und mit Mehl ausstreuen. Masse einfüllen, im heißen Ofen ca. 55 Minuten backen. Bei kleinen Förmchen verringert sich die Backzeit auf ca. 40 Minuten.

5 / Servieren

Gugelhupf auskühlen lassen, dann aus der Form stürzen und vor dem Servieren anzuckern.

Tipp

Praktische Silikon-Gugelhupf-Formen gibt’s in vielen Arten und Größen, sie müssen weder mit Butter eingefettet noch mit Mehl ausgestreut werden

Hubert Krenn

Mohn-Klassiker

€ 19,95

zum Buch

Mohn-Klassiker

Die besten Rezepte aus Europa
von Hubert Krenn
Verlag: Hubert Krenn Verlag

Heidi Strobl

Über Heidi Strobl

Heidi Strobl schreibt seit 2005 wöchentlich über Essen&Trinken in der freizeit „Vom Acker bis zum Kochtopf“. Seit 2011 kocht sie für die Serie AM HERD mit prominenten Gästen. Bücher: „Der Kürbis“ 2001, „Dinner for one“ - schnelle Singlerezepte 2013.